Toggle menu

Metal Hammer

Search

Beyond The Black kündigen nächstes Album an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beyond The Black werden dieses Jahr einige der bekanntesten nationalen und internationalen Metal-Bühnen rocken. Passend zum Release ihres neuen Albums HEART OF THE HURRICANE am 31. August spielt die Band um Frontfrau Jennifer Haben im September vier exklusive Release-Konzerte.

Sängerin Jennifer Haben und ihr neues Line-up, bestehend aus Christian Hermsdörfer (Gitarre, Backing Vocals), Tobias Lodes (Gitarre, Backing Vocals), Stefan Herkenhoff (Bass) und Kai Tschierschky (Drums), haben ihre Live-Feuertaufe bereits letztes Jahr bestanden.

Newcomer des Jahres

Schon mit ihrem Debüt im Jahr 2015 schlug die Band um Sängerin Jennifer Haben ein wie eine Bombe. SONGS OF LOVE AND DEATH hielt sich wochenlang in den Top 15 der Charts und brachte der Band den renommierten METAL HAMMER Award in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ ein.

Auch der Nachfolger LOST IN FOREVER konnte 2016 direkt daran anknüpfen, ging auf Platz vier und führte Beyond The Black auf eine der größtenteils ausverkaufte Mammuttournee durch Deutschland und Großbritannien über Russland bis nach Japan.

Das Album HEART OF THE HURRICANE erscheint am 31.08.2018 auf AIRFORCE1 Records/Universal Music Central Europe. Den Anfang macht die erste, gleichnamige Single:

Beyond The Black Album Release Shows 2018

  • 20.09. München, Backstage Werk
  • 21.09. Hamburg, Hamburg Metal Dayz
  • 22.09. Köln, Live Music Hall
  • 23.09.  Berlin, Kesselhaus

teilen
twittern
mailen
teilen
Glenn Tipton schreibt Riffs für neues Judas Priest-Album

Gute Nachrichten aus dem Lager von Judas Priest: Der an Demenz erkrankte Glenn Tipton ist offenbar noch so fit, dass er Riffs für ein weiteres Album der Heavy Metal-Veteranen schreiben kann. Dies verriet Frontmann Rob Halford in einem aktuellen Interview im "Do You Know Jack?"-Podcast (höret unten). Der Metal-Gott wurde dabei gefragt, ob sich die Fans in nicht allzu ferner Zukunft auf ein neues Priest-Werk freuen könnten. Halford antwortete: "Absolut. Genau genommen ist Glenn gerade zurück in Großbritannien, schreibt Riffs und geht durch unsere riesige Archive von Riffs. Das hört nie auf. Deswegen macht Priest in Bezug auf Kreativität so viel…
Weiterlesen
Zur Startseite