Bildergalerie: Death Feast 2010

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für viele Melo-Phobiker ist das Death Feast Open Air eine der wichtigen Veranstaltungen des jährlichen Festival-Kalenders. Endlich gibt es wieder den Mörser-Beschuss ohne unnötige Verschnaufpausen.

Wie jedes Jahr haben die Veranstalter illustre Namen und wohlklingend unbekannte Bands verpflichtet, um den angereisten Fans für ihr Geld möglichst viel Death, Grind, Gurgel und Gore zu bieten.

Was an kleinen Bands besonders überzeugte, könnt ihr im Blog for Blood lesen, wer 2010 neben Hail Of Bullets, Dying Fetus, Necrophagist und so weiter noch spielte – und wie sie sich dabei schlugen – seht ihr oben in der Bildergalerie!

Weitere Festival-Infos findet Ihr hier!

teilen
twittern
mailen
teilen
James Murphy (Ex-Death): Das Chuck Schuldiner-Tribute-Album

Knapp zwei Jahrzehnte ist es inzwischen her, dass Extreme Metal-Virtuose James Murphy (Ex-Death, Obituary, Testament) seine Arbeit an einem Tribute-Album zu Ehren des verstorbenen Death-Frontmanns Chuck Schuldiner begonnen hat. WITHIN THE MIND – IN HOMAGE TO THE MUSICAL LEGACY OF CHUCK SCHULDINER nennt sich das anvisierte Werk. Obwohl die Vorhaben diesbezüglich lange Zeit stagniert haben, erklärte Murphy kürzlich gegenüber Pod Scum, dass alte Pläne nun wieder Fahrt aufnehmen würden. „Wiederbelebung der Bestie“ „Ich habe immer noch all diese Tracks im Kasten“, erzählte er. Diese würden seit geraumer Zeit existieren, „verhängnisvolle Probleme“ stellten sich allerdings mehrfach zwischen ihn und seine Arbeit. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite