Bisher unveröffentlichter Song von Kurt Cobain wird publiziert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Brett Morgen, Regisseur der neuen Kurt Cobain-Dokumentation „Montage Of Heck“, hat verraten, dass der Soundtrack zur Doku einen zwölfminütigen, bisher unveröffentlichten Song von Kurt Cobain enthalten wird.

Ob der Song für ein weiteres Soloalbum geplant war, ist unbekannt. Cobains Akustik-Demo DO RE MI wurde vor zehn Jahren veröffentlicht.

„Montage Of Heck“ ist die erste offiziell autorisierte Dokumentation über den verstorbenen Nirvana-Frontmann. Am 24. Januar 2015 feierte die Dokumentation ihre Premiere auf dem Sundance Film Festival in Park City, Utah.

Kurt Cobains Tochter, Frances Bean Cobain, ist die ausführende Produzentin des Films. Sie selbst, Courtney Love, Cobains Eltern sowie Nirvana-Bassist Krist Novoselic treten im Film auf.

Auf die Frage, weshalb Dave Grohl nicht bei dem Film mitwirkte, antwortete Regisseur Brett Morgen, dass zwar ein Interview mit Grohl stattfand, aber nicht genug Zeit war, das Material noch vor der Premiere zu bearbeiten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Amazon nutzt Steel Panther-Foto für Mötley Crüe-Doku

Irgendjemand hat bei Amazon Prime nicht genau aufgepasst und/oder hingeschaut. Denn in den Vereinigten Staaten von Amerika ist für die Kunden die Dokumentation ‘Rock n' Roll Icon: Motley Crue’ verfügbar. Als Bild verwendet Amazon allerdings kein Foto von Nikki Sixx und Co., sondern von Steel Panther. Besonders lustig ist hierbei natürlich, dass letztere Band Glam Metal-Gruppen wie Mötley Crüe persifliert. Äußerst bizarr Steel Panther-Frontmann Michael Starr ist selbst auf den Post eines Fans aufmerksam geworden, der den Fauxpas entdeckt hat, und hat den Beitrag geteilt (siehe unten). Aktuell (02.08.2022, 10.30 Uhr) scheint noch niemand bei Amazon das Missgeschick bemerkt zu…
Weiterlesen
Zur Startseite