Black Sabbath-Box mit den ersten acht Alben kommt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 15. April 2014 werden Black Sabbath eine Box veröffentlichen, die alle Alben vom Original-Quartett Ozzy Osbourne, Bill Ward, Geezer Butler und Tony Iommi enthält.

Dabei sind die Alben BLACK SABBATH (1970), PARANOID (1970), MASTER OF REALITY (1971), VOL. 4 (1972), SABBATH, BLOODY SABBATH (1973), SABOTAGE (1975), TECHNICAL ECSTASY (1976) und NEVER SAY DIE! (1978).

Die Alben-Sammlung wird den Namen BLACK SABBATH: COMPLETE STUDIO ALBUMS (1970-1978) tragen. Für die Ungeduldigen unter euch, die keinen Platz mehr im CD-Regal haben, ist das Ganze bereits auf iTunes als Download erhältlich.

Die Band tourte zuletzt erfolgreich durch die ganze Welt und konnte anschließend noch den Grammy für die beste Metal-Performance für ihren Song ‘God Is Dead?’ gewinnen, der auf ihrem aktuellen Album 13 zu hören ist.

Im Sommer werden Black Sabbath auch wieder in Deutschland zu sehen sein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne dachte einst, Eric Clapton verfolgt ihn

In seiner eigenen Radiosendung auf SiriusXM hat Ozzy Osbourne kürzlich zum einen seinen Song ‘Degradation Rules’ (siehe unten) von seinem neuen Studiowerk PATIENT NUMBER 9 vorgestellt. Zum anderen hat sich der Black Sabbath-Frontmann daran erinnert, wie er sich einst einbildete, dass der ikonische Gitarrist Eric Clapton ihn verfolgt. "Vor vielen, vielen Jahren waren Sharon und ich in New York -- und wir mussten zu einer Award-Verleihung gehen [es waren die International Rock Awards 1989 in London -- Anm.d.A.]", rekapituliert Ozzy Osbourne. "Jeder war da. Und ich nahm damals immer noch Drogen und trank Alkohol, ich war zugedröhnt. Wir gingen also zu…
Weiterlesen
Zur Startseite