Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Black Sabbath: Unveröffentlichter Song aufgetaucht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Internet ist ein bisher unveröffentlichter Song von Black Sabbath aufgetaucht. Das Stück heißt ‘Slapback’ und liegt in einer Proberaumaufnahme vor, die 1979 in der Vorproduktionsphase zum Album HEAVEN & HELL entstanden ist (siehe Video unten). Ins Netz gestellt hat sie ein gewisser Gary Rees, der Stiefsohn und Testamentsvollstrecker des langjährigen Black Sabbath-Keyboarder Geoff Nichols.

Ungehörte Schätze

Das Tolle an ‘Slapback’ ist natürlich, dass Ronnie James Dio am Mikro zu hören ist – neben Tony Iommi an der Gitarre und Bill Ward am Schlagzeug. Gary Rees kommentiert zu ‘Slapback’: „Dieser jüngste Upload vom Nachlass von Geoff Nicholls heißt, glaube ich, ‘Slapback’. Vom Gekritzel auf der Kassette und dem Refrain zu urteilen her. Es stammt von derselben Kassette wie der ‘Heaven & Hell’-Upload auf diesem Youtube-Kanal. Es klingt nicht wie ein typischer Song von Black Sabbath, wenn sie es denn sind. Aber es klingt wie Ronnie James Dio.“

Besagter ‘Heaven & Hell’-Upload (siehe unten) liegt mittlerweile eineinhalb Monate zurück. Diese Proberaumaufnahme stammt aus derselben Session. Darüber hinaus ist hier Geoff Nichols am Bass zu hören, da Bassist Geezer Butler am Anfang der Songwritingphase für HEAVEN & HELL noch nicht mit von der Partie war. In einem Interview mit Songfacts verglich Tony Iommi kürzlich die beiden Sänger Ozzy Osbourne und Ronnie Jame Dio. Letzterer habe sich demnach mehr am Songwriting beteiligt, was daran gelegen habe, dass Ronnie selbst ein Instrument gespielt habe und musikalischer gewesen sei.

🛒  HEAVEN & HELL JETZT AUF AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Flaw-Frontmann beschimpft Tontechniker mit N-Wort

Die Nu Metal-Kapelle Flaw hat am Freitag, den 12. März beim Konzert im WC Social Club in Chicago negative Schlagzeilen gemacht. Genauer gesagt war es ihr Frontmann Christopher Volz. Dieser war offensichtlich so genervt über den Sound auf den Monitor-Boxen, dass er die zuständigen Toningenieure mit dem N-Wort beschimpfte (siehe auch Video unten). Riesiger Fehler So sagte der Flaw-Sänger während des Gigs: "Da gibt es drei N****, die genau da sitzen. Ich hätte gerne, dass einer von euch hier hoch kommt. Ihr seid alle weiß, also ist das nicht rassistisch. Einer von euch muss hier hoch kommen. Ich will, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €