Toggle menu

Metal Hammer

Search

Black Tusk-Bassist nach Motorrad-Unfall verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Black Tusk trauern um ihren Bassisten Jonathan Athon. Der Musiker verstarb am Sonntagmorgen (09.11.2014) an den Verletzungen, die er sich zwei tage zuvor bei einem Motorrad-Unfall zugezogen hatte.

Black Tusk wenden sich mit traurigen Details über den Tod ihres Bassisten an die Fans:

„Die Ärzte sagten uns, er haben bei dem Unfall irreparable Hirnschäden davongetragen. Er war in ein Koma gefallen und bis jetzt künstlich am Leben erhalten worden.

Wie von ihm gewünscht, trennten wir Athon von der künstlichen Lebenserhaltung; seine Organe werden gespendet. Sein Körper wird eingeäschert und eine Trauerfeier für seine Familie und Freunde in Savannah abgehalten.

Er war erst 32 Jahre alt und wird für immer vermisst werden.

Danke für eure Unterstützung während dieser fürchterlichen Zeit; es hätte ihn stolz gemacht.“

Berichten zufolge soll Jonathan Athon mit seiner Harley Davidson am Freitagabend in Savannah mit einem SUV kollidiert sein. Er und seine 26-jährige Freundin, die mit auf der Maschine saß, wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, wo Athon zwei Tage später seinen Verletzungen erlag.


on .

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen
teilen
twittern
mailen
teilen
Schwer lesbar: Die unmöglichsten Death Metal-Logos

  Black und Death Metal-Logos sind meist vor allem eins: Schwer lesbar. Noch schwerer ist hingegen ein solches zu entwerfen. In einem Tutorial veranschaulicht der Designer James Stone nun die Herangehensweise bei der Erstellung eines solchen Kunstwerks. Schritt für Schritt offenbart er dem Leser, auf welche Besonderheiten man achten muss, um ein aussagekräftiges Death Metal-Logo zu kreieren. Dabei wird jedoch keineswegs wild drauf losgezeichnet. Zunächst sollte man sich - laut dem Tutorial - ausgiebig mit der eigentlichen Band, ihrer Ausrichtung und ihren Texten beschäftigen. Sich Inspiration aus diversen anderen Bereichen zu holen, soll ebenfalls hilfreich sein, um dem Logo eine…
Weiterlesen
Zur Startseite