Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Black Veil Brides berichten: Nachwuchs beim Rock am Ring

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Unser erster Tag beim Rock am Ring, auf der Nürburgring-Rennstrecke, war krass. Mit über 80.000 Zuschauern vor Ort wirkte es wie ein Meer von Menschen. Unser Sound war zwar ausbaufähig, wir konnten uns selber nicht hören, aber das hat uns nicht aufgehalten. Wir spielten uns die Seele aus dem Leib, während die Sonne auf unsere Anhänger-Armee schien.

Nach dem Gig ging es zurück in die Umkleiden, wo wir unsere Freunde von Asking Alexandria und All That Remains trafen. Der übliche Backstage-Unsinn. Drinks floßen, nette Gespräche. Adam Dutkiewicz von Killswitch Engage war auch da, er spielte ja mit Times Of Grace. Ein lustiger Kerl. Als es dunkel wurde, zog es mich raus, ein paar Bilder von der Menschenmenge machen:

Der Sonntag beim Rock in Park in Nürnberg war vor allem für mich sehr interessant, denn die Location ist das Zeppelinfeld. Dort fanden so ziemlich alle berühmten Ansprachen von Hitler in der Zeit von 1933 bis 1938 statt. Für einen Geschichts-Nerd wie mich war es eine krasse Erfahrung, dort zu stehen, wo eine der schlimmsten Personen der jüngeren Geschichte gestanden hat und die Welt für immer veränderte. Schlicht magisch, dass heute so viele Menschen sich für eine friedliche Sache dort trafen, nachdem dort so viel Negatives und Hass gesät wurden. Nach dem Set durften Ashley und ich dann noch etwas näher an die Stelle gehen, wo Hitler  damals gesprochen hat.

Anschließend trafen Ashley und ich ein paar Fans und sahen uns Social Distortion auf der Hauptbühne an. Dann zurück zur Umkleide – und endlich auch die Künstler-Lounge gefunden, wo alle mit Mojitos in der Hand die Zeit totschlugen. Da habe ich dann auch Taylor Momsen sitting und ihre Band Pretty Reckless getroffen, mit denen es weitere Drinks und weitere Unterhaltungen gab. Nette Leute. Und wir sehen uns ja schon beim Download Festival wieder.


teilen
twittern
mailen
teilen
Wacken Winter Nights 2020: Absage wegen Unwetter

Wacken Winter Nights werden aufgrund der Unwetterlage abgesagt Das stürmische Wetter hält weiter an und hat nun auch Auswirkungen auf die für dieses Wochenende geplanten Wacken Winter Nights. Anhaltende starke Windböen sorgen für Verzögerungen im Aufbau, zudem erwarten Meteorologen am Wochenende eine erneute Verschärfung der Situation. Da die Sicherheit von Fans, Mitarbeitenden, Bands und allen weiteren Beteiligten für die Veranstalter das wichtigste Kriterium ist, mussten sie sich vor diesem Hintergrund in enger Absprache mit den zuständigen Behörden für eine Absage des diesjährigen Events entscheiden. Die vierte Ausgabe des Winter-Festivals in Wacken wird daher erst im Februar 2021 stattfinden. Helge Rudolph…
Weiterlesen
Zur Startseite