Toggle menu

Metal Hammer

Search

Blind Guardian mal anders: Künstlerfamilie und Kindermodel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ja, die Bilder zeigen wirklich Blind Guardian-Gitarrist André Olbrich, wie er für Kindermode posiert. Das Bild wurde von seiner Mutter gemacht, die als Künstlerin schon damals ein Fotoatelier in der Düsseldorfer Altstadt besaß und diverse solcher und ähnlicher Bilder anfertigte und verkaufte.

Während später die Karriere von André Olbrich in die deutlich dunklere Metal-Welt abdriftete und seine Band eine von Deutschlands wichtigsten und erfolgreichsten Metal-Bands überhaupt wurde, verfolgte seine Mutter weiter ihre eigene Vision von Kunst und Fotografie. Bis heute stellt sie ihre Werke, die deutlich mehr als nur Fotos sind, vor allem in Düsseldorf aus.

„Von meiner Mutter habe ich die unerschöpfliche Energie geerbt, kreativ zu arbeiten. Und mein Vater hat mir die Musikalität in die Wiege gelegt“, wird André zitiert. Sein Vater hat sein Geld nämlich als Bassist verdient, der unter anderem für Helge Schneider gespielt hat.

Blind Guardian mal anders also.

Seit dem 01.10.2010 zeigen sie sich wieder so, wie man sie kennt: live. Sie sind nämlich auf großer Tour mit ihrem aktuellen Album AT THE EDGE OF TIME. Vorab haben sie uns für die aktuelle Titelgeschichte erzählt, was von der Tour erwartet werden darf und wie die Band sich hinter den Kulissen darauf vorbereitet.

Weitere Artikel zu Blind Guardian :
+ Die Tour des Monats: Blind Guardian + Steelwing + Van Canto
+ Bildergalerie: Blick hinter die Blind Guardian Kulissen
+ Video-Interview: Blind Guardian über Einflüsse und Cover-Songs

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Volbeat: Eine ganz normale Band

Als Neuer in einer etablierten Band zu agieren beziehungsweise ertsmals bei einem Album kreativ mitzuwirken, fühlt sich vermutlich erst mal etwas seltsam an. Der seit 2016 bei Volbeat als festes Band-Mitglied agierende Bassist Kaspar Boye Larsen (Nachfolger von Gründungsmitglied Anders Kjølholm, der 2015 ausgestiegen war) erzählte Distorted Sound von seinen Erfahrungen. "Als ich in die Band einstieg, hatte ich noch keine Ahnung, wie das alles werden würde und die anderen Jungs damit klarkommen", so der Bassist. "Wenn man einer Band neu beitritt, muss man sich erst mal an die vorherrschenden Gegebenheiten anpassen. Bei manchen schreibt nur einer die Songs, bei…
Weiterlesen
Zur Startseite