Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Blind Guardian stellen ihren neuen Bassisten vor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 30. Januar erscheint das neue Blind Guardian-Album BEYOND THE RED MIRROR. Eine Neuheit auf dem Album: Der Bass wurde dieses Mal nicht von Sänger Hansi Kürsch eingespielt, sondern von Barend Courbois, der die Band bereits live unterstützt hat.

Der niederländische Bassist kann auf über 4000 Shows und 60 Alben zurückschauen, bei denen er unter anderem mit Prince, Zakk Wylde, Adrian Vandenberg (Whitesnake) und Atma Anur (Journey) zusammengearbeitet hat.

„Das war die längste Produktion, an der ich je beteiligt war“, erklärt der Niederländer in einem Statement. „Denn die Aufnahmen dauerten bekanntlich insgesamt zwei Jahre. Die Musik beinhaltet unheimlich viele verschiedene Elemente, genau das macht ja den einzigartigen Stil von BLIND GUARDIAN aus.“

Seinen eigenen Stil beschreibt Courbois so: „Ich spiele sehr kraftvoll, aber schon auch melodisch. Vergleichbar mit John Deacon, was Sänger Hansi Kürsch und Gitarrist André Olbrich als alten QUEEN-Fans gut gefällt.“

Frontmann Hansi Kürsch bestätigt: „Barend ist top. Der ideale Mann für uns am Bass, denn er verfügt über ein großes musikalisches Verständnis und spielt sehr variabel und facettenreich, kann aber auch den nötigen Druck erzeugen. Dass Holland und Krefeld nicht weit voneinander entfernt sind, erleichtert die Zusammenarbeit zusätzlich.“

Der Kontakt zu BLIND GUARDIAN kam eher unspektakulär zustande. „Ich bekam eines Tages einen Anruf überraschend einen Anruf von Produzent Charlie Bauerfeind, den ich Anfang der 90er bei einem gemeinsamen Projekt kennen gelernt habe“, schildert der Bass-Mann. „Er fragte, ob ich die nächsten sechs Monate Zeit hätte, mit einer großen Metal-Band zu touren. Den Namen hielt er zunächst noch geheim.“

Nur einen Tag nach seiner Zusage, traf sich Barend Curbois mit BLIND GUARDIAN in Krefeld, nur um zwei Wochen später direkt mit auf Tour zu sein. „Vor meinen ersten Gig habe ich Blut und Wasser geschwitzt, denn wie gesagt: Es ist alles andere als leicht, die Musik von BLIND GUARDIAN zu spielen, aber ich liebe es!“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
I Killed The Prom Queen, Deez Nuts: Bassist Sean Kennedy verstorben

Musiker Sean Kennedy ist im Alter von nur 35 Jahren gestorben. Die Nachricht über den Tod des ehemaligen Bassisten von I Killed The Prom Queen und Deez Nuts geht aus mehreren Social Media-Posts von Freunden und früheren Band-Kollegen hervor. Die Todesursache wurde nicht öffentlich bekanntgegeben. Der ehemalige I Killed A Prom Queen-Sänger Michael Crafter schrieb über Instagram: "Wir standen jahrelang Seite an Seite auf der Bühne oder auf Bandfotos. Wir haben auf dem Boden geschlafen, in Vans, Flugzeugen und haben es irgendwie geschafft, die Welt zu bereisen. Die Zeit verging viel zu schnell. Wir haben Höhen und Tiefen erlebt und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €