Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Body Count covern Suicidal Tendencies-Klassiker

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Ice Ts Body Count stellen ein Video zur ihrem Cover des Suicidal Tendencies–Klassikers ‘Institutionalized’ zur Diskussion. Der Track erschien auf dem 2014er Album MANSLAUGHTER der Crossover-Truppe und wurde textlich von der Hip Hop-Legende an die heutige Zeit angepasst.

„Body Count empfindet nichts anderes als Respekt gegenüber Suicidal Tendencies“, äußerte sich Ice T. gegenüber Esquire über die Gründe für die Songwahl. „Wir wollten ihnen einfach Tribut zollen.“

Dabei ist dem Body Count-Frontmann wichtig, dass der Song keine reine Reproduktion ist: „Es soll eine Hommage, kein Nachspielen sein. Am Ende sage ich außerdem ‘Suicidal’, damit niemand auf die Idee kommt, wir hätten diesen Stil erfunden oder würden es als unseren eigenen Song verkaufen.“

Seht hier das Body Count-Cover von Suicidal Tendencies ‘Institutionalized’:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Orbit Culture: Exklusive Premiere von ‘Open Eye’

Im südlichen Teil von Schweden liegt das kleine Örtchen Eksjö. Die Stadt ist bisher vor allem für ihre einzigartige Holzhausarchitektur bekannt – weniger für dort entstandene Metal-Bands. Mal sehen, ob Orbit Culture das womöglich noch ändern können. Das Quartett gründete sich 2013 und zeichnet anders als der Ortsname – dem wie vielen skandinavischen Städten etwas niedliches anhaftet –  ein roher und brachialer Klang aus, der von starken Melodien gestützt und angetrieben wird. Am ehesten lässt sich der Trupp im Melodic Death Metal verorten, obwohl auch immer mal wieder Thrash-Elemente Einzug in ihre Musik finden. Das stützt zudem der Gesang von…
Weiterlesen
Zur Startseite