Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bring Me The Horizon: Bergsteigen für Kinderspezialklinik

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Der Sohn von Bring Me The Horizon-Keyboarder und -Sänger Jordan Fish liegt wegen einer Gehirnblutung auf der Intensivstation für Kinder in einem Spezialkrankenhaus in Southampton. Um die Klinik zu unterstützen, wollen er und Sänger Oliver Sykes auf den Kilimandscharo klettern – und haben dazu auch eine Just Giving-Kampagne eröffnet mit dem Ziel, 100.000 britische Pfund zu sammeln.

Im Alter von nur 4 Tagen wurde der kleine Eliot bereits ins Krankenhaus eingeliefert und liegt seither auf der Intensivstation. Er kann mittlerweile selbständig atmen und es geht ihm jeden Tag besser (die komplette Geschichte findet ihr auf der Kampagnen-Seite). Das Geld soll dafür verwendet werden, der Klinik (die sechstgrößte ihrer Art in Großbritannien) ein weiteres Bett zu finanzieren.

Der Plan

Sykes und Fish wollen den Kilimandscharo-Gipfel innerhalb von acht Tagen erreicht haben. Sobald sie in Tansania angekommen sind, sieht der Tagesplan so aus:

  • Tag 1: Ankunft aus Großbritannien
  • Tag 2: Vorbereitungen in Moshi, der Stadt am Südhang des Bergs
  • Tag 3: Mti Mkubwa Camp, 2.780m Höhe (drei bis fünf Stunden Wanderzeit)
  • Tag 4: Shira Camp, 3.505m Höhe (sieben bis neun Stunden)
  • Tag 5: Barranco Camp, 3.972m (sechs bis sieben Stunden)
  • Tag 6: Karanga Valley, 4.002m (fünf bis sechs Stunden)
  • Tag 7: Barafu Camp, 4.600m (fünf bis sechs Stunden)
  • Tag 8: Gipfel, 5.895m (zwölf bis 14 Stunden)

Wir wünschen den beiden viel Erfolg und Jordans Sohn gute Besserung!

Die METAL HAMMER Oktober-Ausgabe 2017: Metallica, Marilyn Manson, Prophets Of Rage, Satyricon, Summer Breeze u.v.a.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen