Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Bring Me The Horizon Interview

von
teilen
twittern
mailen
teilen
Bring Me The Horizon Oliver Sykes
Bring Me The Horizon Oliver Sykes

Bevor Maroon auf der kommenden Tour zum allabendlichen Zerstörungsschlag ausholen, rütteln schon Bring Me The Horizon mit ihrem Deathcore gewaltig an den Grundpfeilern der Clubs. Übung im Zerlegen von Clubs haben sie mittlerweile schließlich zur Genüge. Im vergangenen Jahr haben Bring Me The Horizon nämlich nicht nur auf dem Download-Festival gespielt, sondern waren sogar zusammen mit Megadeth auf der Gigantour in Australien unterwegs. „Es war surreal“, meint Bring Me The Horizon-Sänger Oliver ‘Oli’ Sykes. „Wir haben Dave Mustaine auch persönlich kennen gelernt. Er war ziemlich cool. Zwar ist er manchmal ein wenig mürrisch, aber er hat sich gut um uns kümmert.“

So weit herumgekommen zu sein ist keine schlechte Leistung für eine Band, die erst ein einziges vollwertiges Album veröffentlicht hat. Der schnelle Erfolg hat Bring Me The Horizon selbst überrascht, wie Oli verrät: „Wir sind absolut glücklich mit dem, was wir bisher erreicht haben. Was wir machen, ist alles andere als Mainstream, und trotzdem fahren so viele Leute darauf ab.“

Löblich, aber leider nicht alltäglich: Bring Me The Horizon nutzen ihre Bekanntheit auch für gute Zwecke. Zwar gehören sie nicht, wie manche ihrer Metalcore-Kollegen, der Straight Edge-Bewegung an, doch Teile der Band sind Vegetarier. So kam es, dass sie sich an einer PETA-Kampagne gegen die Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken beteiligten. „Wir haben Interviews dafür gegeben und dabei geholfen, auf die Kampagne aufmerksam zu machen.“

So ernst geht es bei Bring Me The Horizon aber nicht immer zu. Song-Titel wie ‘For Stevie Wonder`s Eyes Only’ sprechen da eine klare Sprache. Außerdem leben Oli, sein Bruder Tom, und Bring Me The Horizon-Drummer Matt Nicholls ihren ganz speziellen Sinn für Humor zusätzlich in einer Hip Hop-Parodie aus. „Wir nannten uns Womb 2 Da Tomb. Das war eine witzige Geschichte, aber wir haben es schon wieder auf Eis gelegt.“

Gut so – denn die freie Zeit nutzt die Band nun, um endlich den Nachfolger zum 2006 erschienenen COUNT YOUR BLESSINGS einzutrümmern. „Wir sind gerade dabei, Songs zu schreiben. Mitte des Jahres wollen wir das Album aufnehmen – möglicherweise gibt es aber schon jetzt etwas daraus live zu hören.“

Ein Grund mehr, der gemeinsamen Tour mit Maroon, The Architects und Blessed By A Broken Heart einen Besuch abzustatten!

B. Foitzik
teilen
twittern
mailen
teilen
David Ellefson: Deshalb ist Dave Mustaine ein Rock-Star

Die ehemaligen Megadeth-Mitglieder David Ellefson und Jeff Young wurden kürzlich in der neuesten Folge von The Garza Podcast von Chris Garza, dem Gitarristen von Suicide Silence, interviewt. Während des Gesprächs sprach Ellefson wieder einmal über seine Erfahrungen in seiner alten Band mit Ex-Chef Dave Mustaine. "Es gibt da eine wirklich wunderbare Seite seiner Musikalität, seiner musikalischen Fähigkeiten. Und seiner Fähigkeit, eine Idee zu verkaufen“, erklärte David Ellefson. „Das habe ich von ihm gelernt. Manchmal waren vier andere Personen im Raum, und ihre Ideen waren genauso gut oder besser als die von Dave. Aber Dave hat eine Art, einen davon zu…
Weiterlesen
Zur Startseite