Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Bruce Dickinson tritt Fecht-Team der Royal Air Force bei

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es dürfte in Fankreisen hinreichend bekannt sein, dass Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson ein Faible fürs Fechten hat. Insofern dürfte die folgende Neuigkeit niemanden überraschen: Der 61-Jährige ist kürzlich in die Royal Air Force eingetreten – und zwar um sich der Fecht-Mannschaft der britischen Luftwaffe anzuschließen (siehe Twitter-Meldung unten).

En garde!

So gab das Fecht-Team der Royal Air Force kürzlich bekannt, dass Bruce Dickinson künftig den Rang eines Ehrenkapitäns der 601. Staffel bekleiden wird. Dickinson fechtet seit einem Alter von 13 Jahren – ein Lehrer bequatschte ihn in der Schule, Bruce fand schließlich Gefallen an dem Sport und war sogar einmal in den Top Ten der besten Fechter seiner Altersklasse in Großbritannien. In dem Tweet heißt es: „Bruce Dickinson ist ab jetzt offiziell Mitglied der Royal Air Force und ist nun Group Captain ehrenhalber“, offenbart das Fecht-Team der Royal Air Force. „Wir freuen uns in Zukunft mit ihm zu fechten.“

Laut forces.net soll der Sänger die Fecht-Mannschaft der R.A.F. im Dezember kontaktiert und darum gebeten haben, die Royal Air Force im Sport zu vertreten. „Er könnte am 16. und 17. Mai bei den RAF Championship und den im folgenden Monat stattfindenden Royal Air Force Fencing Open teilnehmen“, heißt es dort. Dickinson war nach seiner Zeit an der Universität für sechs Monate bei der Armee und besitzt auch einen Flugschein, mit dem er auch regelmäßig Iron Maiden auf Tour durch die Gegend fliegt. 2008 flog er Soldaten in einer Boeing 747 aus Afghanistan nach Hause.

powerslave von iron maiden jetzt bei amazon holen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Paul Di’Anno nimmt Iron Maiden den damaligen Rauswurf nicht krumm

Von 1977 bis 1981 stand Sänger Paul Di’Anno zusammen mit Iron Maiden auf der Bühne. Er sang auf Maidens ersten beiden Alben, dem selbstbetitelten Debüt und KILLERS (1981), bevor er wegen seiner Partygewohnheiten dann durch Bruce Dickinson ersetzt wurde. Dass sich die Band damals dazu entschied, sich von Di'Anno zu trennen nimmt der Musiker ihnen nicht böse. "Ich laste es ihnen nicht an, dass sie mich loswerden wollten", sagte er in einem aktuellen Interview mit den englischen Kollegen. Er fuhr sehr einsichtig fort: "Natürlich war die Band Steves [Harris] Baby, aber ich wünschte, ich hätte mehr beitragen können. Nach einer Weile…
Weiterlesen
Zur Startseite