Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Brujeria: Neues Video zu ‘Plata O Plomo’ stellt Slayers Brutalität in Schatten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Brujeria beschäftigen sich seit Gründung mit der Brutalität des mexikanischen Drogen-Krieges. Dass in ihren Clips keine Hippies über blühende Wiesen tanzen, ist deshalb nicht weiter verwunderlich. Auch frühere Videos des Extrem Metal-Projekts, dessen wechselnde Musiker sich das Image mexikanischer Drogen-Lords geben, waren stets schwer verdaulich.

Was sich Brujeria mit dem neuen Video zu ‘Plata O Plomo’ jetzt geleistet haben, darf aber durchaus als geschmacklos bezeichnet werden: Sie verwenden echtes Bildmaterial des brutalen Drogen-Krieges in Mexiko und die abgeschnittenen Köpfe, die sie zeigen, gehörten mal auf die Hälse echter Menschen. Dagegen ist das wegen seiner Brutalität umstrittene Slayer-Video zu ‘Pride In Prejudice’ eine Hommage an den guten Geschmack!

Aus diesem Grund haben wir auf eine Einbettung von ‘Plata O Plomo’ verzichtet – wer sich das Video trotzdem ansehen möchte, muss dem Link unten folgen!

Ausdrückliche Gewalt-Warnung: „Genuss“ des Videos auf eigene Gefahr! (Link zu Youtube)

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Five Finger Death Punch: Wir haben nichts gegen Maskenträger

Five Finger Death Punch sind zuletzt wegen ihres neues Musikvideos zum Song ‘Living The Dream’ (siehe ganz unten) in die Kritik geraten. Der Vorwurf: Die Band hat etwas gegen das Tragen von Masken. Denn in besagtem Clip bekommen Maskenträger Buttons mit dem Wort "Compliant" [fügsam - Anm.d.R.] von einer Politikerin ausgehändigt, die keine Maske trägt und einen "Exempt"-Button trägt [sie ist von der Maskenpflicht befreit - Anm.d.R.]. Des Weiteren laufen in dem Video noch Zombies herum, die Toilettenpapier horten, sowie Trottel, die von der Politikern an der Kette geführt werden. Dann taucht auch noch eine amerikanische Flagge auf, bei der…
Weiterlesen
Zur Startseite