Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Bullet For My Valentine: Bassist Jay James ist raus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bassist Jason „Jay“ James verlässt nach 12 Jahren Bullet For My Valentine, mit denen er alle bisherigen vier Bandalben einspielte. James stieß 2003 zu den Briten, die sich bereits 1998 gründeten. James war der Einzige des aktuellen Line-Ups, der nicht seit der Bandentstehung mit dabei war.

Das offizielle Statement zum Ausstieg von Bullet For My Valentine-Bassist Jay James:

„An unsere Fans überall auf der Welt,

mit großem Bedauern gibt Bullet For My Valentine bekannt, dass Jay James nicht länger Mitglied der Band ist. Jay war für über 12 Jahre Teil der Band und wird für immer Teil unseres Lebens sein. Wir werden ihn so sehr vermissen wie ihr. Wir wollen ihm alles Gute wünschen, egal für welchen Weg er sich zukünftig entscheidet und werden ewig für den Beitrag und die Opfer, die er erbracht hat, dankbar sein.

Wir werden Jays Nachfolger bekannt geben, wenn wir die Zeit für gekommen betrachten. Bis dahin werden wir mit den Aufnahmen für das neue Album beschäftigt sein und uns darauf konzentrieren, dass es das beste Album wird, das wird je gemacht haben.

2015 verspricht schon jetzt, ein großes Jahr für uns zu werden, mit einer Menge aufregenden Dingen, die sich im Hintergrund abspielen und bald angekündigt werden.

Danke für eure andauernde Unterstützung

Matt, Padge, Moose.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Accept engagieren Martin Motnik als Bassist

Accept hatten seit dem Abgang von Peter Baltes eine mehr oder weniger verwaiste Bass-Position. Der befreundete Danny Silvestri half zwar zuletzt (unter anderem auf der "70.000 Tons Of Metal"-Kreuzfahrt) aus, doch eine richtigen Nachfolger gab es noch nicht für die deutsche Heavy Metal-Band. Martin Motnik könnte allerdings derjenige sein, der in Baltes' Fußstapfen tritt. Denn Accept haben den Ludwigsburger zunächst für die anstehende "Symphonic Terror Tour" engagiert. "Wir waren überwältigt und geehrt von den Musikern, die für die offene Position vorgespielt haben", kommentiert Accept-Boss Wolf Woffmann. "Das Niveau an Begabung, das wir gesehen haben, war beispiellos, und wir glauben, dass Martin…
Weiterlesen
Zur Startseite