Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Burden Of Grief: Exklusive Videopremiere von ‚Killing Spree‘

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 4. Mai 2018 erschien das siebte Burden Of Grief-Album EYE OF THE STORM, an dem die Band vier Jahre lang gearbeitet hat (Review siehe hier). Seither gab es zwei Clips zu sehen, die Teil einer Trilogie sind:

„Wir wollen mit unseren neuen Videos ganz bewusst in eine andere Richtung gehen als es viele andere Metal-Bands machen. Es sollten keine reinen Performance-Clips sein, in denen ausschließlich die Band zu sehen ist, wie sie in einer Lagerhalle oder Ähnlichem spielt“, so die Band zum Konzept.

„Da schalten viele Zuschauer bereits nach wenigen Sekunden wieder aus, weil einfach nichts passiert. Wir fanden da die Idee von Slayer sehr interessant, die zwei Clips veröffentlicht haben, die thematisch aufeinander aufbauen. Diese Idee haben wir etwas weitergeführt und eine zusammenhängende Videotrilogie entworfen.

Im ersten Teil, zum Song ‚Broken‘, geht es um einen reichen, narzisstischen Businessmann, der davon überzeugt ist, dass ihm die Welt gehört und er sich alles erlauben kann. Am Ende bricht er allerdings zusammen, sein Umfeld hat sich von ihm angewendet und er beginnt umzudenken. Er lässt materielle Dinge hinter sich und zieht in den Wald.

Zurück in die Zivilisation

Im zweiten Clip, zu ‚Wolf Moon‘, sieht man ihn, wie er ein komplett anderes Leben führt, zurückgezogen im Wald, fernab von der Zivilisation und seinem bisherigen Leben. Als Zuschauer erlebt man einen vermeintlich geläuterten Menschen, der allerdings durch ein Ereignis wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird.

Im letzten Teil zum Song ‚Killing Spree‘ zieht es ihn wieder zurück in die Stadt, allerdings ist er gestörter als jemals zuvor…“

Seht hier die exklusive Premiere von ‚Killing Spree‘:

Die ersten beiden Teile der Burden Of Grief-Videotrilogie könnt ihr folgend ansehen: ‚Broken‘ als Start, und ‚Wolf Moon‘ als zweiter Teil:

 

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Serj Tankian: Neuer Song + Clip ‘Elasticity’

2020, das Jahr unserer Pandemie: Ein Jahr der gesellschaftlichen Unruhen, Polizeigewalt und einer bedeutsamen US-Wahl. Das Jahr von COVID-19 und einer immer weiter ansteigenden Zahl von Toten. Eine massive Erschütterung und Massensterben im Libanon. Politische Umbrüche in Belarus. Eine Weltwirtschaft im Abwärtstaumel. Globale Proteste. Wenn es jemals eine Bühne für neue Musik von Serj Tankian gab, dann diese. Geprägt von seinem sofort wiedererkennbaren Eklektizismus und einzigartigen Gesangsstil legt Serj nun die ELASTICITY-EP vor. Eine 5-Track-EP, mit dem er die gesamte stilistische Bandbreite von treibenden, elektronisch verstärkten Hymnen wie dem Titel-Track über leidenschaftliche Schlachtrufe für sein geliebtes Armenien (‘Electric Yerevan’) bis…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €