Callejon: FANDIGO wird nicht jeder verkraften können

von
teilen
twittern
mailen
teilen

CALLEJON freuen sich, endlich mehr zu ihrem neuen Album FANDIGO zu verraten, das am 28. Juli 2017 bei People Like You Records erscheinen wird. Das Album wurde von der Band selbst produziert und von Moritz Enders gemischt.

Sänger Bastian „BastiBasti“ Sobtzick bekräftigt gegenüber METAL HAMMER, dass mit FANDIGO eine neue Ära für Callejon beginne: „Vielleicht ist es das wichtigste Album unserer Band-Geschichte. Wir haben noch nie ein derart dynamisches und tiefgehendes Album produziert und ich kenne absolut nichts, was sich so anhört.

Es ist ein einzigartiges Album und darauf bin ich unendlich stolz. Wahrscheinlich wird der ein oder andere diese Konsequenz und Authentizität nicht verkraften können, aber so ist das nun mal mit Kunst.“

Seht hier den Videoclip zu ‘Utopia’:

Die Standardversion von FANDIGO kommt mit dem folgenden Tracklisting:

  1. Der Riss in uns
  2. Utopia
  3. Pinocchio
  4. Hölle Stufe 4
  5. Monroe
  6. Das gelebte Nichts
  7. Noch einmal
  8. Mit Vollgas vor die Wand
  9. Powertrauer
  10. Mein Gott ist aus Glas
  11. 11°19′0″N, 142°15′0″O
  12. Nautilus
  13. Fandigo Umami

FANDIGO ist das sechste Studioalbum von Callejon, die sich in den letzten Jahren zu einer echten Institution in der deutschen Rock-Musik-Landschaft entwickelten. Die letzten drei Alben erreichten allesamt die Top 10 der Deutschen Album Charts.

Die METAL HAMMER Juni-Ausgabe 2017: Rammstein, Prophets Of Rage, Avatarium, Dragonforce, Böhse Onkelz u.v.a.

 

 

teilen
twittern
mailen
teilen
FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks

FEAR OF THE DARK (11.05.1992) ist ein bemerkenswertes Album in der an Meilensteinen nicht armen Diskografie von IRON MAIDEN. Auf der einen Seite produziert es einen der stimmgewaltigsten Metal-Klassiker aller Zeiten. Auf der anderen Seite wird es bereits zur Zeit seiner Veröffentlichung kontrovers diskutiert und läutet als negativen Höhepunkt den überraschenden Abschied von Sänger Bruce Dickinson ein. ‘Be Quick Or Be Dead’ Für Iron Maiden-Verhältnisse ein fast schon überfall­artiger Einstieg. Nicht nur, was Riffs und Rhythmen betrifft, sondern auch bezüglich des hohen Schreis von Bruce Dickinson. ‘Be Quick Or Be Dead’ besitzt einen vergleichsweise rüden und ruppigen Stil. Thematisch setzt…
Weiterlesen
Zur Startseite