Toggle menu

Metal Hammer

Search

Callejon: Verletzte und Konzertabbruch nach Decken-Einsturz

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass manche Bands den Saal sprichwörtlich zum Beben bringen, hört man ja öfter. Ihr Tourfinale in Köln hat sich die deutsche Metalcore-Band Callejon aber anders vorgestellt: Am Samstag brachen nämlich während des Konzerts in der Live Music Hall Teile der Saaldecke ins Publikum.

Da die Sicherheit der Besucher nicht mehr gewährleistet war, wurde das Konzert sofort abgebrochen. Schwer verletzt wurde dabei aber glücklicherweise niemand.

Laut Polizeiangaben trugen elf Menschen leichte Prellungen und Schürfwunden davon. Das Loch im Deckenbereich soll rund 2,50 Meter mal 1,50 Meter umfassen. Die Ursache für den Einsturz der Decke ist bisher noch nicht bekannt.

Das Konzert soll laut einem Facebook-Post von Callejon definitiv nachgeholt werden. Termin und Ort werden noch bekanntgegeben, Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Erst vergangene Woche kam es zu es zu 20 Verletzten und einem Todesfall bei einem Linkin Park-Konzert (METAL HAMMER berichtete).

Ein Video zu dem Vorfall seht ihr hier:

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Pike (Sleep, High On Fire): "Das sind die besten Alben zum Kiffen"

Unterhält man sich mit Stoner-Musikern beziehungsweise denkt man an Stoner Rock oder -Metal, ist der Weg hin zu Stöffchen, die einen stoned werden lassen, nicht weit. Einer jener Genussmenschen ist Matt Pike, welcher den englischen Metal Hammer-Kollegen kürzlich ein Interview gab, in dem er von seinen favorisierten Begleitplatten zum high werden berichtete. Hinein ins Nichts Pike kann diesbezüglich natürlich auf einen riesigen Erfahrungsschatz zurückblicken, und dass hierbei MASTER OF REALITY von Black Sabbath einen wichtigen Platz einnimmt, war quasi vorhersehbar: "Ich rauchte ein Tütchen und schmiss 'Into The Void' an, was bezüglich der Erkenntnis, welche Musik mir gefällt und ich…
Weiterlesen
Zur Startseite