Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Cannibal Corpse-Fans skandieren: „F*** Chris Barnes!“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aufmerksame Beobachter der Metal-Szene dürften mitbekommen haben, dass sich Six Feet Under-Frontmann Chris Barnes vor Kurzem über den Zustand des Death Metal aufgeregt hat. Und zwar, nachdem er sich eine Gesprächsrunde mit unter anderem Cannibal Corpse-Sänger George „Corpsegrinder“ Fisher angeschaut hatte. Corpsegrinder widersprach daraufhin Barnes; er finde, der aktuelle Death Metal sei in einer guten Verfassung.

Ich war’s nicht…

Nun ist die nächste Eskalationsstufe in dieser Sache eingetreten: Bei einer kürzlichen Show von Cannibal Corpse hat eine Gruppe von Fans angefangen, gegen Chris Barnes zu stänkern. Konkret skandierten die Corpse-Anhänger „F*** Chris Barnes!“, wie laut und deutlich in einem Video (siehe unten) zu hören ist, das ein Konzertbesucher aufgenommen hat. Frontmann George Fisher machte dem Schauspiel mit folgender Äußerung ein Ende: „Ihr habt es gesagt, nicht ich.“ Chris Barnes war bekanntlich der Originalsänger von Cannibal Corpse, stieg jedoch 1995 aus, um vom Corpsegrinder ersetzt zu werden.

Wie eingangs erwähnt berichtete Barnes im Januar davon, dass er einen Video-Podcast auf YouTube gesehen hat: „Ich habe mir gerade einen ‚Death Metal‘-Podcast auf YouTube mit den ‚Top‘-Death Metal-Vokalisten angeschaut, der letzte Woche gemacht wurde. Es machte mich körperlich krank. Ich verachte, was aus diesem Genre geworden ist.“ Konkret meinte Barnes hierbei den Knotfest-„A Death Metal Round Table“, an dem neben George Fisher noch Trevor Strnad von The Black Dahlia Murder, Chase Mason von Gatecreeper und Alex Jones von Undeath teilnahmen. Wahrscheinlich rührt Barnes‘ Ärger einfach nur daher, dass er selbst nicht mit am Tisch saß mit den anderen „‚Top‘-Death Metal-Vokalisten“.

🛒  RED BEFORE BLACK VON CANNIBAL CORPSE JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
teilen
twittern
mailen
teilen
Six Feet Under: "Chris Barnes ist ein großer Softie"

Alte Kumpels In einem Interview mit Into The Combine sprach der Gitarrist von Six Feet Under, Jack Owen, über seinen Band-Kollegen und Sänger Chris Barnes. Die beiden kennen sich schon seit der Gründung der Todesmetallgiganten Cannibal Corpse und spielen seit 2020 zusammen in der Death Metal-Band. „Er ist ein großer Softie und wie ein Bruder für mich. Aber wenn man ihn nicht kennt, wirkt er ziemlich distanziert.“ Owen erwähnt im Interview außerdem, dass es viele Leute gibt, die sich Barnes gegenüber gehässig im Netz äußern. „Ich denke, es ist ansteckend, online auf jemandem wie ihm herumzuhacken. Das sind Internet-Trolle, die…
Weiterlesen
Zur Startseite