Code Orange: Wir wollen nicht mit diesen beschissenen Wühltisch-Deathcore-Bands auf Tour gehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Klare Ansage aus dem Hause Code Orange: In einem Interview mit Metalinsider.net hat sich Sänger und Schlagzeuger Jami Morgan über die Tour-Ausrichtung der jungen Hardcore-Band geäußert und klargestellt, dass man mit aktuellen Szene-Trends nichts zu tun haben will.

„Wir waren gerade erst mit den Deftones auf Tour und das war wirklich cool. Unser Ziel ist es, etwas anderes zu machen. Wir laufen nicht vor unserer Welt weg, die der Hardcore ist. Wir versuchen nicht, zu entkommen und eine größere Welt zu kommen. Wir wollen unsere Welt nehmen und diesen ganzen anderen Kram hinzufügen. […] Wir waren mit Killswitch Engage auf Tour. Aber wir wollen nicht, egal wie groß sie sind, mit diesen beschissenen Wühltisch-Deathcore-Bands auf Tour gehen. Weißt du was ich meine? Dafür gibt es keine Zukunft. Es ist nur schnelles Geld. Wir sind nicht auf schnelles Geld aus. Wir sind nicht hier, um schnelles Geld zu machen. Wir sind hier, um lange zu bleiben!” 

Eine klare Ansage einer nach wie vor jungen Band.

Tatsächlich wurde die Aussage auf einigen US-Seiten missverstanden: Die gleichzeitige Erwähnung von Killswitch Engage führte zu Spekulationen, dass Code Orange auch von den Metalcore-Urgesteinen nur wenig halten würden.

Morgan stellte auf Twitter im Anschluss klar:

 

Etwas anders sieht das wohl aber bei Asking Alexandria aus:

screenshot-code-orange-vs-aa

Code Orange: Neuer Song ‘Forever’ zeigt eine gereifte Band

teilen
twittern
mailen
teilen
Devin Townsend: Tänzelnd zwischen den Genres

Wer sich mehr als fünf Minuten mit ihm und seiner Musik auseinandersetzt, wird schnell merken, dass sich das Phänomen Devin Townsend nicht in ein sperriges Genre verhaften lässt, das für den Kanadier charakteristisch ist. Wieso ein Genre, wenn man alle kann? Die Frage nach dem bedienten Genre des Musikers drängt sich viel eher aus Verwirrung oder Ungläubigkeit hinsichtlich seiner umfassenden Versiertheit auf. Klar ist allerdings: querbeet funktioniert einmal alles. In einem Interview mit Belgian Jasper lieferte Townsend dafür die wohl logischste Erklärung: Sobald er jeweils ein Genre mit einer Platte bedient hat, möchte er sich so weit wie möglich davon…
Weiterlesen
Zur Startseite