Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Coliseum: Tour-Tagebuch des Rise Against Supports

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hauptdarsteller:

Ryan Patterson: Gitarrist, Sänger
Mike Pascal: Bassist
Carter Wilson: Schlagzeuger
Ozak: Fahrer, Roadie
Jason Barker: Merchandise, Roadie

08.03.11 Deutschland Stuttgart @ Juha West
Ryan: Wir alle kamen am Tag vor der ersten Show in Prag an. Mike und ich kamen aus Louisville, Carter aus Birmingham, Barker aus Oslo, und Ozak aus der Wildnis der tschechischen Landschaft. Die Lufthansa verlegte meine Gitarre während unserer Verbindung nach Frankfurt, was mich ein wenig ausflippen ließ. Zum Glück haben sie sie gefunden und lieferten sie nach Prag bis zum Ende der Nacht. Wir gingen zu den Nomaden der Prager Zentrale um die Backline aufzulesen und trafen uns mit unserem guten Freund und wichtigstem Hauptnomaden: Tscheptiz. Danach luden Ozak und unser netter Kumpel Jan „Honza“ Tomas uns zu einem unglaublichen Abendessen im Maitrea ein. Anschließend Nachtlager auf dem Boden des immer gnädigen Milan „Mr Banana“ Trachta.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg. Hielten bei Frankfurt um Merch bei Monkey Drive abzuholen, dann weiter nach Stuttgart für die erste Show der Tour. Die Show war ein schöner Warm-Up-Gig. Klein, aber mit guten Leuten, darunter Promotor Flo und ein Überraschungs-Auftritt von Chris aus Karlsruhe. Wir blieben die Nacht über im Club und Mike beschloss, auf dem Billardtisch und ich auf einer Couch in der Lobby zu schlafen.

Um 5 Uhr morgens wurde ich wach von der Putzkolonne, die alle Lichter in der Lobby anmachten und mit ihrem Kram lärmten. Ich fand meinen Weg zu einem Kinderbett im Keller und schaffte es, ein paar Stunden Schlaf zu bekommen, bevor wir für die lange Fahrt nach Toulouse aufstanden.

10.03.11 Frankreich Toulouse @ Le Saint des Seins
Ryan: Der Toulouser Promoter Wilo war so freundlich uns zu erlauben, die Nacht vor der Show bei ihm zu bleiben. Damit hatten wir also den ganzen Tag, um herumzulaufen und die Sehenswürdigkeiten in Toulouse anzusehen. Eine schöne Stadt und herrliches Wetter. Die Show war in einer netten Bar namens Saint des Seins und die Wand hinter der Bühne war mit riesigen verzierten Spiegeln bedeckt. Carter sagte, es sah aus wie ein Saturday Night Live Bühnenbild, deshalb wurden Show und Bühne als „SNL“ für den Rest der Nacht bezeichnet. Die Show war super, gute Stimmung, volles Haus und eine rundum Killer Zeit. Die Einheimischen waren alle cool. Sie liebten besonders Mike, wie die meisten Zuschauer es tun! Unser Freund Craig aus New York traf uns in Toulouse um ein paar Tage mit uns abzuhängen und es war toll, ihn für eine Weile bei uns zu haben.


Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Serien auf Netflix für Metalfans

Action Marvel's Daredevil Wenn Action, dann Marvel. Matt Murdock sorgt bei Tageslicht als harter Rechtsanwalt für Recht und Ordnung in Hell's Kitchen. Nachts zieht er als Daredevil um die Häuser und bietet New Yorks Bösewichten die Stirn. Daredevil ist düster, brutal und dreckig – und seit eines Chemie-Unfalls blind. Das hindert den Actionheld nicht daran, als maskierter Rächer mal ordentlich aufzuräumen, denn seine Umwelt nimmt er über sein übernatürliches Gehör vollständig wahr. Trailer https://www.youtube.com/watch?v=m5_A0Wx0jU4 Marvel's The Punisher Frank Castle hat seine Frau und sein Kind verloren und ist nun auf blutrünstigem Rachefeldzug. Den Gastauftritt des Ex-Soldats in der zweiten Staffel…
Weiterlesen
Zur Startseite