Compressorhead: Roboter übernehmen die Macht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der technische Fortschritt ist unaufhaltsam. In ein paar Jahren braucht’s keine Musiker mehr. Die besten Songs und Riffs sind bereits geschrieben, Cover-Bands sind nach wie vor äußerst beliebt, und in Zukunft werden Maschinen und Roboter auf den Bühne stehen und Tourneen absolvieren.

Schwergewichtiger Sänger

Erste Vorboten sind Compressorhead: Bones (Bass, seit 2012), Fingers (Gitarre, seit 2009) und Stickboy (Drums, seit 2007) sind bereits seit einigen Jahren unterwegs und traten schon oft live auf Messen und anderen Veranstaltungen auf.

In diesem Jahr bekam die Band mit Mega-Wattson (Gesang) und Hellgår Tarr (Gitarre) Zuwachs und ist als Band endlich komplett. Am 24. November soll ein Album erscheinen, komponiert und eingesungen von John Wright (NoMeansNo, Hanson Brothers).

Seht hier Compressorhead live mit ‚Ace Of Spades‘:

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Instrumente wurden von den Robotern selbst eingespielt (!) – der Ton kommt nicht von Band. Mehr Infos findet ihr im Infotext der Pledge-Kampagne. Und, wer weiß, vielleicht rollt Mega-Wattson bei den METAL HAMMER AWARDS sogar über den Schwarzen Teppich?

Compressorhead debütierten Anfang 2013 in der ursprünglichen Dreierbesetzung ebenfalls mit ‚Ace Of Spades‘, welches damals sogar von Lemmy himself geteilt wurde, weil er es richtig cool fand. Über 7.4 Millionen Aufrufe sprechen ebenfalls für sich:

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die METAL HAMMER September-Ausgabe 2017: Arch Enemy, Slipknot, Wacken Open Air, Paradise Lost, Chester Bennington u.v.a.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saltatio Mortis veröffentlichen ‘Feuer & Erz’ – nur hier auch auf Vinyl

Saltatio Mortis präsentieren mit ‘Feuer & Erz’ die dritte Vorab-Single aus ihrem kommenden Album FINSTERWACHT (VÖ: 07.06.2024). Der Track erzählt die Geschichte der Finsterwacht weiter und bringt durch die Zusammenarbeit mit dem The City of Prague Philharmonic Orchestra eine weitere Facette unglaublicher Klanggewalt und epischer Atmosphäre in den Song ein. Sänger Alea: "Die Verbindung von klassischen Instrumenten und Bandklängen hat mich schon im Alter von 16 Jahren fasziniert. In Prag inmitten des Sinfonieorchesters zu sitzen, während unser eigener Song aufgenommen wird, war demnach ein extrem emotionaler Moment und ein lang gehegter Traum, der wahr wurde." Weltexklusive Saltatio Mortis-7“ mit drei…
Weiterlesen
Zur Startseite