Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Corey Taylor: Die Konföderierten-Flagge vor Regierungsgebäuden zu hissen ist falsch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem sich bereits der ehemalige Pantera-Sänger Phil Anselmo zu dem Thema äußerte (wir berichteten) macht nun auch Corey Taylor seinen Standpunkt klar.

Der Sänger von Slipknot und Stone Sour ist der Meinung, dass die Konföderierten-Flagge nicht vor und auf Regierungsgebäuden gehisst werden sollte, da sie für die Tatsache steht, dass der Süden einst in den Krieg zog, um farbige Menschen besitzen zu dürfen und sie wie Gegenstände kaufen und verkaufen zu können.

Während einige Leute in der Flagge das Symbol von Sklaverei und Unterdrückung sehen, halten Befürworter entgegen, dass sie lediglich für regionalen Stolz und als Zeichen des Respekts für die Gefallenen des US-amerikanischen Bürgerkrieges stehe.

Während eines Auftritts am 9. Juli bei der „Opie Radio“ Talk-Show sagte er: „Es ist interessant, denn alle reden über Herkunft vs. Hass und all das Zeug. Und es ist einfach so, dass uns die Geschichte lehrt, dass es um Hass geht. Ich meine, du kannst über General [Robert E.] Lee reden (General der Konföderierten-Staaten während des Bürgerkrieges, der auch heute noch als Held im Süden verehrt wird, Anm. d. A.), über alles, aber es steht trotzdem für den Fakt, dass der Süden damals für das Recht kämpfte, Menschen zu besitzen.“

Weiter sagte er: „Ich verstehe es nicht. Wir haben das Jahr 2015. Es ist nicht so, dass wir 1901 hätten. Es ist 2015.

Wenn du nicht verstehst warum es falsch ist, die Konföderierten-Flagge vor einem Platz zu hissen, an dem du gleiche Gerechtigkeit für alle haben solltest, dann solltest du lieber wieder schlafen gehen, verdammt, denn dann wirst du es nie verstehen.“

„Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, aber wenn du die Flagge über einem Regierungsgebäude hisst, ist das nicht richtig. Ich will keinem das Recht auf seine Meinung abstreiten – das ist OK; du kannst glauben was du willst. […] Aber eine Menge Leute verstehen nicht wofür sie [die Flagge] steht – sie denken sie steht für General Lee, sie repräsentiert nur den Süden und wir alle sind ‘Good Old Boys’ und was weiß ich nicht alles, das ist OK, aber sie verstehen nicht, dass es da noch eine ganz andere Dimension zu gibt, die diese Flagge repräsentiert, verstehst du?!“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor stichelt gegen „verdammt jämmerliche“ Slipknot-Bandkollegen

Bald erscheint das erste Solo-Album von Corey Taylor und wie es sich gehört, rührt der 46-jährige Musiker schon jetzt ordentlich die Werbetrommel dafür und führt jede Menge Interviews. Zuletzt war er im Podcast von Clown zu Gast, wo er darüber sprach, warum jetzt genau der richtige Zeitpunkt für seine Solo-Aktivitäten ist. Und in einem neuen Interview mit „Kaaos TV“ erklärt Taylor auch, wie viel Spaß er bei den Aufnahmen zu seinem ersten Solo-Album hatte und dass es bei Slipknot so ganz und gar nicht laufen würde. Er geht sogar noch einen Schritt weiter und bezeichnet seine Bandkollegen bei Slipknot als…
Weiterlesen
Zur Startseite