Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Corey Taylor will sich so bald wie möglich impfen lassen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Corey Taylor hat Farbe bekannt. Der Slipknot-Frontmann will sich gegen das Coronavirus impfen lassen, so bald der Impfstoff bereit steht. Dies sagte der Sänger in einem neuen Interview mit dem Kerrang!-Magazin. So holte Corey Taylor zunächst darüber aus, wie es sich anfühlt, nicht in der Lage zu sein mit Slipknot auf Tour zu gehen, während auf der ganzen Welt COVID-19 wütet.

Sehnsucht nach der Bühne

„Es ist verrückt. Ich habe das erst vor ein paar Tagen gesagt: Ich hätte nicht in einer Million Jahren gedacht, dass ich die Griesgrame in Slipknot vermissen würde – und mit diesen knurrigen Ärschen auf Tour zu sein. Aber es fühlt sich an, als ob es eine Million Jahre her ist, seit wir diese Konzerte gespielt haben. [Corey Taylor meint die Europa-Tour Anfang des Jahres – Anm.d.R.] Ich kann mich nicht mal mehr an diese Tournee erinnern, so lange ist sie her. Ich sehne mich danach und kann es nicht erwarten, wieder mit Slipknot zu touren und den Tourzyklus abzuschließen, wenn die Zeit kommt.

Offensichtlich wissen wir nicht wirklich, wann das sein wird. Aber mit den kürzlichen Nachrichten, dass die Impfstoffe vielversprechend aussehen, haben wir eine sehr gute Chance, nächstes Jahr die Wende zu schaffen. Auch wenn der Winter etwas dunkler ist, gibt es vielleicht etwas Licht am Ende des Tunnels. Wir müssen es nur durch diese Zeit schaffen und kehren nächstes Jahr hoffentlich zur Normalität zurück. Ich bin kein Impfgegner, vertraut mir! Sobald der Impfstoff bereit ist, nehme ich eine Impfung. Und mir ist egal, was irgendwer sagt: Ich trage keinen Aluhut und habe sicherlich nicht für Trump gewählt. Also werde ich mir eine Impfung gegen dieses verdammte Ding holen.“

🛒  DAS SOLOALBUM CMFT JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Machine Head: Phil Demmel will nie mehr mit Robb Flynn reden

Ex-Machine Head-Gitarrist Phil Demmel war kürzlich im "Let There Be Talk"-Podcast von Dean Delray zu Gast (siehe auch Video unten). Diese Gelegenheit konnte der Moderator natürlich nicht verstreichen lassen. Also sprach Dean Delray den zwischenzeitlichen Slayer-Aushilfsgitarrist auf sein Verhältnis zu Robb Flynn an. Abgeschlossenes Kapitel Genauer gesagt, wollte Delray wissen, ob Demmel in den Zeiten von Corona eventuell Kontakt zum Machine Head-Zampano hatte, wo beide doch immerhin in der Bay Area von San Francisco wohnen und leben. Doch diesem Gedankenspiel schob Demmel sogleich einen Riegel vor: "Ich habe seit dem Ende nicht mehr mit ihm gesprochen [sprich: seitdem Demmel im…
Weiterlesen
Zur Startseite