Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Danzig singt Elvis: Album kommt im April

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update] Der Veröffentlichungstermin von DANZIG SINGS ELVIS ist bekannt: Am 17. April erscheint das Album. Passend dazu wird Danzig zwei Liveshows geben: in Los Angeles und San Francisco. Dies sollen kleine, bestuhlte Performances werden. Der Sänger möchte dafür eine intime Atmosphäre herstellen, wie sie früher in Nightclubs in Las Vegas herrschte.

Tracklist DANZIG SINGS ELVIS:

  1. Is It So Strange
  2. One Night
  3. Lonley Blue Boy
  4. First In Line
  5. Baby Lets Play House
  6. Love Me
  7. Pocket Full Of Rainbows
  8. Fever
  9. When It Rains It Really Pours
  10. Always On My Mind
  11. Loving Arms
  12. Like A Baby
  13. Girl Of My Best Friend
  14. Young And Beautiful
DANZIG SINGS ELVIS bei Amazon

Misfits- und Danzig-Fans dürften sich noch daran erinnern: Glenn Danzig hatte Ende 2018 angekündigt, noch 2019 eine Elvis-Cover-Platte veröffentlichen zu wollen. Nun ist 2019 vorüber – und passiert ist in dieser Hinsicht: nichts. Nun kommt allerdings wieder etwas Fahrt in DANZIG SINGS ELVIS, wie die Scheibe heißen soll beziehungsweise wird. In einem aktuellen Facebook-Post bezüglich des DVD-Release seines Film ‘Verotika’ schreibt der Künstler:

„Und macht euch bereit, denn das DANZIG SINGS ELVIS-Album ist bereit, um im April veröffentlicht zu werden. Gleichzeitig sind ausgewählte, intime Konzerte in wenigen Städten in den Vereinigten Staaten geplant.“ So weit, so gut – doch Glenn hat offenbar noch mehr in petto. So geht die Ankündigung weiter: „Danzig werden diesen Sommer auch nach Europa aufbrechen, um ein paar Shows zu spielen und vielleicht ein paar Konzerte im frühen Herbst hier in den USA zu spielen – mit etwas sehr Besonderem im Gepäck. Mehr dazu später.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest arbeiten offiziell am neuen Album

Großartige Neuigkeiten aus dem Lager von Judas Priest: Die britischen Metal-Götter haben quasi offiziell die Arbeiten am nächsten Album aufgenommen. Gitarrist Richie Faulkner hat diese frohe Kunde öffentlich gemacht, indem er ein Foto aus dem Studio gepostet hat (siehe unten). Darauf zu sehen ist, wie der an Parkinson erkrankte Gitarrist Glenn Tipton, Frontmann Rob Halford und eben Faulkner vom Mischpult aus metallische Grüße senden. Richie Faulkner schreibt dazu: "Wir lassen neue Metal-Babys entstehen. #judaspriest Songwriting-Session 2020 mit dem großen Meister Tipton und den mächtigen Rob Halford und Richie Faulkner, Defenders Of The Faith #wirschmiedendenstahl". Sehr schön zu lesen. Aber auch brav…
Weiterlesen
Zur Startseite