Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Dark Tranquillity: Niklas Sundin über HAVEN (2000)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was bedeutete das Album hinsichtlich der musikalischen Karriere von Dark Tranquillity?

Es war das erste Album in neuer Besetzung, deswegen war HAVEN in vielerlei Hinsicht ein Neustart für uns. Wir haben viel experimentiert und wir brauchten einige Zeit, um zu entscheiden, was für ein Album wir machen wollen.

Wolltet ihr mit dieser CD ein bestimmtes Ziel erreichen oder war es „einfach ein anderes Album“?

Es war zwar nicht unser Hauptziel, aber da wir nun einen Keyboarder in der Band hatten, wurde sehr darauf geachtet, die elektronischen Elemente in den Rest der Musik zu integrieren.

Was fällt dir als erstes ein, wenn du heute an diese Zeit zurückdenkst?

In dieser Zeit (1999-2000) haben wir begonnen, mehr zu touren und das kannst du definitiv in der Musik hören. Die meisten Songs waren ursprünglich sehr sanft und langsam mit durchgehend klarem Gesang. Aber nach einer Weile wurde uns klar, dass wir mehr Energie im Mix haben wollten. Außerdem sind die meisten Songs auf HAVEN sehr dynamisch und lebensbejahend.

Gibt eine seltsame oder lustige Geschichte aus dieser Zeit, die du uns erzählen kannst?

Es tut mir leid, aber ich kann mich an keine speziellen Anekdoten erinnern. Soweit ich mich erinnere, lief alles problemlos und unseren Plänen entsprechend. Wir sind schrecklich langweilig und diszipliniert, wenn wir im Studio sind. Auf Tour passieren immer die verrückten Dinge, haha!

Wie waren damals die Reaktionen auf das Album?

Die Reaktionen waren gut. Diejenigen, die befürchteten, dass wir im Stil von PROJECTOR weitermachen, waren froh zu hören, dass unsere Musik immer noch sehr heavy war. Und gleichzeitig klang HAVEN anders als alles, was damals unter dem Begriff Melodic Death Metal zu hören war. Im Großen und Ganzen wurde es als frisches und eingängiges Album gesehen.

Was hätte bei diesem Album besser gemacht werden können?

HAVEN ist – um ehrlich zu sein – das Dark Tranquillity-Album, das mir am wenigsten gefällt. An manchen Stellen ist es zu „sicher“ und ihm hätte ein bisschen mehr Abwechslungsreichtum sicher nicht geschadet. Die Kontraste zwischen den ruhigen und den harten Stellen hätten um einiges größer sein können. Und einige Midtemo-Parts sind einfach nicht mein Ding. Aber wie ich schon sagte: Wir haben die Alben immer so gemacht, wie es uns zu dieser Zeit richtig erschien. Deswegen kann ich nicht sagen, dass ich etwas verändern wurde.

Welcher Song ist deiner Meinung nach der beste auf dem Album?

Vielleicht ‘Emptier Still’?

War es das richtige Album zur richtigen Zeit?

Ja.

Weitere Artikel im Dark Tranquillity Special:

>>> PROJECTOR (1999)

>>> DAMAGE DONE (2002)

>>> Zurück zum Anfang

Live Video aus HAVEN: ‚The Wonders At Your Feet‘

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica-Tribute-CD: Achtfache Verbeugung

Exklusives Metallica Tribute-Album zum Schwarzen Album nur in METAL HAMMER 08/2021! Metal-Feste feiern, wie sie fallen: Das legendäre BLACK ALBUM von Metallica feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum. METAL HAMMER zelebriert diesen runden Geburtstag mit einer ausführlichen Titelgeschichte und einer einmaligen Beilage: Auf A MAXIMUM TRIBUTE TO THE BLACK ALBUM haben wir starke, rare Coverversionen von Tracks des Schwarzen Albums versammelt, unter anderem von Dark Tranquillity, Firewind, The Hu, Apocalyptica und mehr. Für echte Fans und Sammler – und nur solange der Vorrat reicht! *** Nah am Original entlanggehangelt oder mit eigenen Instrumenten und Stilelementen völlig neu interpretiert? Cover-Versionen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €