Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Dave Mustaine: Metallica wollten Lars Ulrich 1986 feuern

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Der Streit darum, ob Dave Mustaine (Megadeth) oder Scott Ian (Anthrax) nun die Unwahrheit gesagt habe, bekommt ein nächstes Kapitel. Der Anthrax-Gitarrist erklärte jetzt, er habe der Aussage von Mustaine gar nicht widersprochen. Das Twitter-Update sei vom Webmaster der Band gekommen.

Außerdem erklärt Scott Ian weiter, dass die Begründung, die Dave Mustaine für die Geschichte liefere, falsch sei. Mustaine sagte, er habe die Geschichte des Beinahe-Rauswurfs von Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich als Werbung für die anstehende Biografie von Scott Ian verwendet. Doch Scott bringe eigenen Worten zufolge gar keine Biografie auf den Markt. Genausowenig wie Anthrax.

Wer wirklich die Wahrheit in dieser Geschichte sagt, ist jetzt daher noch schwerer zu erraten.

Scott Ian von Anthrax habe es ihm genau so erzählt, behauptet Dave Mustaine (Megadeth): Metallica hätten geplant, ihren Drummer Lars Ulrich 1986 zu feuern, so bald die damals laufende MASTER OF PUPPETS Tour vorüber gewesen wäre. Doch der Unfalltod von Bassist Cliff Burton während der Tour habe den Rauswurf verhindert.

Auf Twitter erklärte Scott Ian umgehend, er habe das niemals gesagt. Außerdem habe Lars Ulrich die Rechte am Namen Metallica. Ihn rauszuwerfen sei also nicht ganz so einfach.

Trotz dieses Rückschlags für seine Geschichte bleibt Dave Mustaine dabei, dass Scott Ian es genau so erzählt habe. Das hätten auch andere Personen gehört und könnten es also belegen.

In die Welt gesetzt wurde diese Geschichte von Mustaine dabei offiziell, weil er Scott Ian bei der Promo zu seiner Biographie helfen wollte. Er wollte zeigen, dass Ian viele interessante Geschichten erzählen kann und man sich deswegen das Buch kaufen solle.

Jetzt stehen die Aussagen beider Musiker gegeneinander. Schlecht für Scott Ian ist dabei, dass er schon in der aktuellen Sänger-Situation bei Anthrax mit seinem Wort gegen das von ex-Sänger Dan Nelson steht. Das weiß auch der Megadeth-Chef und erklärt, dass ihm diese Situation natürlich leid tue.

Weitere Artikel zu Anthrax:
+ Anthrax Reunion mit John Bush realistisch
+ Scott Ian nimmt Stellung zur Anthrax-Kontroverse
+ Anthrax: Sänger Dan Nelson verlässt die Band

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Kirk Hammett heuert bei Gibson an

Der US-Instrumentenhersteller Gibson erweitert derzeit proaktiv seine Künstlerriege. Nachdem sich kürzlich erst Megadeth-Chef Dave Mustaine der Firma anschloss, wird nun auch Metallica-Lead-Gitarrist Kirk Hammett von Gibson ausgestattet. So soll demnächst eine komplette Hammett-Collection von Gibson zu haben sein -- darunter sowohl Gibson- als auch Epiphone-Gitarren. Gegenseitige Zuneigung "Es ist wirklich großartig und aufregend für mich, mich mit Gibson zu verbünden", gibt der Metallica-Mann zu Protokoll. "Ich freue mich darauf, in der Zukunft tolle Dinge zusammen zu erreichen." Cesar Gueikian, Präsident von Gibson Brands, ergänzt: "Es ist eine Ehre, die Ikone Kirk Hammett wieder in der Gibson-Familie willkommen zu heißen. Kirk hat…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €