Toggle menu

Metal Hammer

Search

Death Metal-Schlagzeuger beklaut Veranstalter und lässt sich erwischen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem Auftritt von The Zenith Passage hielt es deren Schlagzeuger für eine gute Idee, den Veranstalter des Konzertes zu bestehlen. Dabei ließ er sich allerdings von einer Überwachungskamera erwischen. Aber Achtung, es wird tatsächlich noch dümmer: Ausbeute des Raubzugs war eine E-Zigarette.

Nachdem er das Fehlen seiner E-Zigarette bemerkte, sah sich der Veranstalter das Video seiner Überwachungskamera an. Er veröffentlichte die Aufnahme des Diebstahls und forderte die US-amerikanische Tech Deather dazu auf, sich zu äußern.

Die Entschuldigung kam prompt, fiel aber ähnlich lächerlich aus wie der Diebstahl selbst: Der Schlagzeuger sei betrunken gewesen und könne sich nicht mehr an das Entwenden der E-Zigarette erinnern. Erstens sieht das im Video nicht danach aus (seht einen Ausschnitt davon hier) und zweitens ist das die wohl billigste Entschuldigung überhaupt.

Schade. Denn eigentlich ist der The Zenith Passage-Schlagzeuger Luis Martinez wirklich ein guter Drummer:

Der Internetseite lambgoat.com zufolge, sei die E-Zigarette aber mittlerweile zu ihrem Besitzer zurückgekehrt und $200 wurden als Wiedergutmachung hinzugefügt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Romance Is Dead: Alle Parkway Drive-Alben in einer Rangliste

https://www.metal-hammer.de/parkway-drive-gewinnt-ein-ltd-mh-50-esp-gitarre-zum-tourbeginn-783515/ Platz 6: DON'T CLOSE YOUR EYES Zunächst nur eine EP, später um Songs von Splits und anderen Veröffentlichungen angereichert. Schon damals zeigte sich das große Potential, aber aus heutiger Sicht wirkt vieles noch ungeschliffen - zumal die Hits auf dem Nachfolger neu veröffentlicht wurden. Platz 5: DEEP BLUE Die dritte Veröffentlichung war auch im Fall von  Parkway Drive der Moment von "Make Or Break" - und natürlich stehen die Australier auf der "Make" Seite. Ausgedehnte Touren, weltweite Erfolge und Fan-Lieblingssongs sprechen eine eindeutige Sprache: DEEP BLUE war der Durchbruch, der die Band von einem Szene-Darling zu einem auch im…
Weiterlesen
Zur Startseite