Toggle menu

Metal Hammer

Search

Decapitated: Alle Anklagepunkte fallengelassen

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

[Update vom 8.1.2018] Zu der für den 16. Januar angesetzten Verhandlung wird es nicht mehr kommen. Staatsanwältin Kelly Fitzgerald reichte am Freitag einen Antrag ein, in dem sämtliche Vergewaltigungs- und Kidnapping-Vorwürfe gegen Decapitated ohne Beeinträchtigung fallengelassen werden.

Als Gründe für die Zurückweisung der Anklage sind „Das Wohlergehen des Opfers“ sowie „Im Sinne der Gerechtigkeit“ genannt. The Spokesman-Review hat den kompletten Fall zusammengefasst.

Gefährlicher Moshpit

Die Anwälte von Decapitated leisteten gute Arbeit. Unter anderem kam dabei heraus, dass die Klägerin bereits 2014 wegen einer Falschaussage aktenkundig geworden ist.

Zudem wären die Polizisten nicht darüber informiert gewesen, was bei Metal-Konzerten im Pit abgehen kann und wodurch gewisse Verletzungen dabei entstehen können.

Violent Dancing

Waclaw Kieltykas Anwalt Steve Graham ließ etliche Konzertbesucher vorladen, von denen mehrere beichteten, dass ebenjene Frau ganz vorne im Moshpit gestanden hätte, dabei wie jeder andere herumgeschubst worden und sogar auf die Bühne geklettert sei.

Auch Andy Marsh, Gitarrist von Thy Art Is Murder, die an besagtem Abend Supportband von Decapitated waren, bestätigte schriftlich, dass er die Klägerin ganz vorne am Bühnenrand gesehen habe, wo sie heftigst abgegangen („violently dancing“) sei, was ihre Verlertzungen erklären könnte.

Nach Hause

Decapitated veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite ein Statement, in dem sie sich bei allen bedanken, die sie unterstützt haben, und können nun endlich in ihre Heimat Polen zurückkehren.

All charges against Decapitated have formally been dropped. Arrested September 8 in Santa Ana whilst on tour, the…

Posted by Decapitated on Freitag, 5. Januar 2018


[Update vom 13.12.2017] Nachdem am 22.11.2017 bereits Michal Lysejko, Rafal Piotrowski und Hubert Wiecek auf freien Fuß gesetzt wurden, ist seit Montag, den 11.12., auch Waclaw Kieltyka entlassen.

Alle vier Decapitated-Musiker dürfen den Staat Washington nicht verlassen, und ihre Personalausweise wurden von den Behörden einbehalten. Auch hat die Band Auslieferungserlasse unterschrieben, sollten sie dennoch nach Polen reisen.

Decapitated wurden mit der Zusage freigelassen, zum Gerichtstermin zu erscheinen; sie mussten keine Bürgschaft oder Kaution hinterlegen. Die Gerichtsverhandlung ist für den 16. Januar 2018 angesetzt.


Nachdem die polnischen Death-Metaller Decapitated vor vier Wochen in Santa Ana, Kalifornien, wegen mutmaßlicher Vergewaltigung festgenommen und vor zwei Wochen nach Spokane, Washington, überführt wurden, standen sie nun dort vor dem Haftrichter und wurden offiziell der Vergewaltigung angeklagt.

Die Schwere ist unterschiedlich: Sänger Rafal Piotrowski und Gitarrist Waclaw Kieltyka müssen sich der Anklage wegen Vergewaltigung zweiten Grades stellen, Schlagzeuger Michal Lysejko und Bassist Hubert Wiecek sehen sich der Vergewaltigung dritten Grades angeklagt. Zusätzlich steht noch immer die Anklage wegen Kidnapping ersten Grades.

Die Band ließ dazu Folgendes verlauten:

„Wir möchten deutlich betonen, dass das Spokane Police Department zu einer Anklage gedrängt hat, da sie uns sonst hätten freilassen müssen. Darum ist das Ganze weder ein Anzeichen für Schuld noch für Unschuld.

Wir möchten noch einmal jeden darum bitten, abzuwarten, bis alle Seiten angehört sind und das Gericht sein Urteil gefällt hat. Manche Dinge sind momentan unbestritten – etwa, dass der Officer, der die Anklage des mutmaßlichen Opfers entgegengenommen hat, aussagte, dass er keine glaubhaften Anzeichen dafür gesehen hätte, dass eine Vergewaltigung vorgefallen sei.

Wir wurden volle 30 Tage festgehalten, bis die Klage eingereicht wurde. Hätte das nur noch ein wenig länger gedauert, hätten wir auf freien Fuß gesetzt werden müssen. Wir als Band widersprechen den Anschuldigungen und vertrauen darauf, dass die Fakten ans Licht kommen und Zeugenaussagen uns dabei helfen werden, bald nach Hause zurückkehren zu können.“

Decapitated: Im Gefängnis wegen Vergewaltigungs-Vorwurf

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Decapitated veröffentlichen mysteriösen Teaser

Lange war es ruhig um die polnischen Death-Metaller – verständlich, haben sie doch eine sehr unschöne Zeit in den USA hinter sich, mit der letztendlich abgewiesenen Vergewaltigungsanklage und dem ganze Drumherum. Zuletzt spielten Decapitated ein paar Shows in ihrer Heimat Polen, und für diesen Sommer stehen noch diverse Festival-Auftritte (in Polen und Großbritannien) sowie eine Novembertournee durch eine Handvoll osteuropäischer Länder an. Ankündigung von "Lies" Zusätzlich scheint sich bei der Band irgendetwas zu tun – auf ihrem Facebook-Account postete die Band folgenden Teaser: https://www.facebook.com/decapitated/videos/10156221618565991/ Was es mit dieser Ankündigung und dem Wort "Lies" (Lügen) auf sich hat, darüber kann nur…
Weiterlesen
Zur Startseite