Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Die Apokalyptischen Reiter – Live und auf DVD

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Den Status der ultimativen Performer werden die Thüringer auch an diesem Freitagabend in München unter Beweis stellen. Neben einer gut durchdachten und Spaß bringenden Setlist, massenweise Pyros und Dr. Pests Show werden auch Utensilien wie Schlauboote und über-dimensionierte Luftballons als Publikums-Anheizer verbraten.

Intensiv. Intensiver. Die Apokalyptischen Reiter!

Wer die Shows im Dezember und Januar – oder gar die ganz Festivalsaison – verschwitzt hat, bekommt jetzt die Chance, sich das Reiter-Feeling in die eigenen vier Wände zu holen. Kurz vor der Veröffentlichung der ersten DVD TOBSUCHT gibt es sogar Previews in ein paar ausgewählten Kinos (Termine siehe unten)

Der Umfang der DVD ist seit Mitte Dezember bekannt: neben den zwei aufgenommen Shows auf dem Wacken:Open:Air und dem Party.San Festival befinden sich noch Bonusmaterialien wie eine Backstage-Doku, ein Osteuropa-Roadmovie, eine Bildergalerie und die drei Gewinner des Fanvideos-Contests auf dem Silberling. Stattlich.

Stattlich werden auch die Aufmachung und die Anzahl der Veröffentlichungen sein. Neben einer prunkvollen Special-Edition, wird es eine normale DVD-Version und eine reine Doppel-Live CD geben. „Es soll für jeden etwas dabei sein,“ erklärt Bassist Volk-Man. „Der eine hat vielleicht keine Lust auf DVD, will aber beim Autofahren eine CD hören. So kam die Idee dazu.“

Dass DVDs sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, kann man sich denken. Vor allen wenn man viel Material hat und daraus unterhaltsame zehn Minuten schaffen muss. Die Planung von der Idee bis zum Endprodukt hat dann aber doch über ein Jahr verschlungen. „Alle haben in den letzten zwei Monaten viel zusammen gearbeitet,“ lässt Volk-Man durchblicken. „Wir dachten aber nicht, dass es soviel Aufwand ist. Man muss ja erst einmal planen, wie man, wie wir es wollten, Jemanden ohne große Probleme von der Bühne abseilt. Aber es hat sich gelohnt.“

Wer in Wacken oder auf dem Party.San vor Ort war weiß, dass es aufregende Shows waren. Doch welche war aus Reiter-Sicht die bessere? „ Das ist schwer zu sagen. Wacken war aufregender, da es größer und komplizierter war. Auf dem Party.San haben wir eine eigene kleine Zeitreise vorgenommen und das Publikum war der Wahnsinn. Vor allem haben wir dort auch unsere mit ersten Shows gespielt.“

Die beiden Shows dokumentieren sozusagen auch die 13-jährige Geschichte und Entwicklung der Apokalyptischen Reiter. „Ja, wir haben noch ewig Material, wollten aber erst einmal unsere Live-Aktivitäten dokumentieren.“ Das in einer Karriere nicht alles glatt laufen kann und man vor Pannen, trotz immenser Planung, nicht gewappnet ist, musste die Band am eigenen Leib erfahren, als auf dem Party.San während der ersten beiden Songs mir nichts dir nichts Bass und Gitarren-Verstärker durchgebrannt sind. „Es war unglaublich! So was ist noch nie passiert. Wir mussten die Lieder komplett herausschneiden.“

Wieso kommt der Release aber erst so spät? Keine Lust – oder gar Angst – gehabt? Nein, denn die Reiter sind keine Fans von halben Sachen. Man wartete einfach auf den richtigen Zeitpunkt, denn die DVD sollte nicht nur „eine DVD“ sein. „Ich mag keine schlecht gemachten DVD´s – nur ein Konzert und aus. Wenn man schon 25 Euro ausgibt, soll man für das Geld auch was haben.“ So die Meinung des Bassers.

Der erste Schritt ist also getan und ein weiters Kapitel der Reiter-History wird geöffnet beziehungsweise geschlossen. „Wir wollten keine spezielle Jubiläums-Edition oder so. Für uns war es einfach der richtige Zeitpunkt und auch eine Art Übergang für die Zukunft. Wir werden 2008 nur ein paar ausgewählte Konzerte spielen und uns auf die Produktion der neuen Platte konzentrieren. Die DVD rundet das Ganze ab.“

Schlussendlich kann man auf den Reiter typischen Standard setzen und sich auf ein prall gefülltes Paket voller ‘Sehnsucht’ und Raritäten freuen.

Wer es nicht erwarten kann, in den Genuss der DVD zukommen, sollte die folgenden Termine für eine ausführliche Preview nicht verpassen. Der Eintrittspreis beträgt rund 6 Euro. Es werden auch Band-Mitglieder vor Ort sein.
 

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Duff McKagan & Shooter Jennings

Duff McKagan ist vor allem als Bassist von Guns N‘ Roses bekannt. Seit 2016 ist er dort wieder festes Band-Mitglied. Für 2019 hat McKagan jedoch auch ein neues Solowerk angekündigt, welches den Namen TENDERNESS tragen wird und am 31. Mai erscheint. Bereits 1993 bewies Duff, dass er zum Erschaffen und Aufnehmen von Musik nicht zwingend Hilfe braucht. Auf seinem Solodebut BELIEVE IN ME schrieb er alle Songs, spielte alle Instrumente ein und sang sämtliche Vocals. Im August kommt Duff McKagan gemeinsam mit dem Country-Rock-Musiker Shooter Jennings, der seine neue Platte produzierte, nach Deutschland. Auf den Konzerten Berlin, Köln und Mannheim wird er Lieder aus seiner langen Karriere…
Weiterlesen
Zur Startseite