Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Die besten Post Rock/Post Metal/Post Hardcore-Alben 2014: Übersicht + Playlist

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Täglich neue Bestenlisten! Unter www.metal-hammer.de/jahresbeste geben wir euch täglich einen neuen Überblick über die besten Metal-Alben des Jahres 2014 in den unterschiedlichen Genres und Kategorien.

Die Redaktion hat die besten Metal-Alben des Jahres gewählt. Heute verraten wir euch die besten Post Rock/Post Metal/Post Hardcore-Alben 2014! Downfall Of Gaia untermauern mit ihrem zweiten Album den hevorragenden Ruf, den sie sich mit ihrem Debüt erworben haben und entern den ersten Platz der Liste. Tombs schaffen mit ihrem überragenden SAVAGE GOLD immerhin Silber und die Drittplatzierten Wolves Of The Throne Room dürfen es sich in nächster Nähe zum Königsstuhl bequem machen.

Alle zehn Plätze und Hörproben in der Playlist findet ihr hier, unten lest ihr außerdem die Reviews der besten Post Rock/Post Metal/Post Hardcore-Alben des Jahres 2014!

Hört in unserer Juke-Playlist direkt rein in die zehn besten Post Rock/Post Metal/Post Hardcore-Alben des Jahres 2014:

Die 10 besten Post Rock/Post Metal/Post Hardcore-Alben des Jahres

01. Downfall Of Gaia AEON UNVEILS THE THRONES OF DECAY

02. Tombs SAVAGE GOLD

03. Wolves In The Throne Room CELESTITE

04. Mono THE LAST DAWN/RAYS OF DARKNESS

05. An Autumn For Crippled Childern TRY NOT TO DESTROY EVERYTHING YOU LOVE

06. Nothing GUILTY OF EVERYTHING

07. Falloch THIS ISLAND, OUR FUNERAL

08. Woland HYPERION

09. Marathonmann …UND WIR VERGESSEN WAS VOR UNS LIEGT

10. Wolves Like Us SOUL CHOIR

The Tidal Sleep VORSTELLUNGSKRAFT (Aufsteiger des Jahres)

Noch mehr Bestenlisten 2014 findet ihr in METAL HAMMER-Ausgabe 01/2015. Zum Jahresende fragen wir euch außerdem auf www.metal-hammer.de/poll nach euren Highlights und Enttäuschungen des Jahres 2014 und verlosen dabei massig Preise!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Olympia-Eiskunstläuferin: Kür mit AC/DC

Eiskunstlauf ist jetzt nicht zwingend die Wintersportart, für die man sich sofort begeistern könnte – diesbezüglich sind Skispringen oder Biathlon deutlich beliebter. Doch eine 19-jährige Ungarin ließ uns mit ihrer mutigen Musikwahl aufhorchen und -sehen: Ivett Tóth erschien mit Leder-Outfit und fingerlosen Handschuhen auf dem Eis und performte ihre Kür zu ‘Back In Black’ und ‘Thunderstruck’ von AC/DC. Ihre Performance wurde zwar nicht gut genug für eine Medaille bewertet, doch von uns erhält sie 10/10 MAXIMUM ICE-Punkte! Seht hier die Olympia-AC/DC-Kür der Ungarin Ivett Tóth:   https://www.metal-hammer.de/die-metal-hammer-maerz-ausgabe-2018-judas-priest-arch-enemy-boehse-onkelz-u-v-a-1019029/
Weiterlesen
Zur Startseite