Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die Krupps wünschen Donald Trump ein herzliches „Fuck You“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Antwort auf Strafzölle auf Stahl? Bislang war es Business, jetzt wird es persönlich. Die Düsseldorfer Stahlarbeiter zeigen sich solidarisch mit ihren Kumpeln und zeigen dem POTUS nach seinem jüngsten Aussetzer den musikalischen Mittelfinger und rufen ein wüetendes „Fuck You“ in seine Richtung.

Zu hören in den Clubs und auf den bevorstehenden Konzerten Ende April… und hier:

Die drei Die Krupps-Konzerte finden zwischen 26. und 29. April 2018 statt, Support sind Johnny Deathshadow und Barabaz. Tickets unter www.fkpscorpio.com/de/bands-archiv/die-krupps.

teilen
twittern
mailen
teilen
Anal Trump veröffentlichen komplettes Werk mit hundert Songs

Multiinstrumentalist Rob Crow (Pinback, Goblin Cock) und Travis Ryan präsentieren: THE FIRST 100 SONGS. Darauf enthalten sind die ersten fünf EPs plus 30 neue Stücke (aka drei neue EPs). Spielzeit: Elf Minuten. Wie der Band-Name unschwer erkennen lässt, ist das Duo zur einen Hälfte einen Tribut an Seth Putnam (Anal Cunt) und zur anderen ein sehr harter Mittelfinger in Richtung Donald Trump. Das Album mit so lustigen Songs wie 'Changing Diapers Is Gay', '911 Was Inconvenient For Me, Personally', 'If I Don't Respect Women, Then How Come I Own A Beauty Pageant?', 'Santa Is Real, But Climate Change Is A…
Weiterlesen
Zur Startseite