Toggle menu

Metal Hammer

Search
Das Heft

Die METAL HAMMER November-Ausgabe: Slipknot, Saxon, W.A.S.P., Kylesa, Coheed And Cambria, METAL HAMMER-Awards u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metal Hammer 11/2015 erschein am Mittwoch, 21.10.2015! 

Slipknot

1995 wurde in Des Moines, Iowa, die Saat für eine Weltkarriere gesät. Kontrovers diskutiert oder kultisch verehrt, bleiben Slipknot bis heute das berühmteste Phänomen des modernen Metal. Autor Matthias Weckmann blickt gemeinsam mit Sänger Corey Taylor und dem letzten verbliebenen Gründungsmitglied, Perkussionist und Clown Shawn Crahan, auf Overalls, Masken sowie einen Haufen Maden zurück.

Coheed And Cambria

Auch wenn THE COLOR BEFORE THE SUN erstmalig kein Konzeptalbum ist, sind die Prog-Rocker nicht planlos.

Metal Hammer Awards

Deutschlands härtester Musikpreis lockte dieses Jahr auch Star-Gäste wie Slayer auf den schwarzen Teppich

Saxon

Wie ein Rammbock: Die alten Herren von Saxon beweisen, dass trotz einiger Adlerlandungen auch 2015 noch energetischer Heavy Metal klassischer Art aus ihrer Feder fließen kann!

W.A.S.P.

Mit Golgotah greif W.A.S.P.-Frontmann Blackie Lawless erneut ein biblisches Thema auf – und entpuppt sich im Interview als bekennender Christ. Außerdem ist die neue Platte genauso stark wie sein Glaube!

Poster

Motörhead & Bolt Thrower

Maximum Metal CD Vol. 211

CD-Sampler, u.a. mit neuen Songs von Avatarium, Skindred, Devil You Know, The Shrine, Antimatter, Twitching Tongues, Gentleman’s Pistols, Black-Bone, Eis und Novelists.

Das und vieles mehr findet ihr in unserer November-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 11/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

teilen
twittern
mailen
teilen
Plattenteller mit Tim „Ripper“ Owens

Die komplette Plattenteller-Fragerunde mit Tim „Ripper“ Owens findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Märzausgabe. Mit dem streitbaren stählernen Dreigesang The Three Tremors veröffentlichte der ehemalige Judas Priest-Frontmann Tim „Ripper“ Owens seinen aktuellsten metallischen Streich, am 22. Februar erschien zudem das Spirits Of Fire-Debüt (Review hier). Welche Platte hat dein Leben verändert? Judas Priest, SCREAMING FOR VENGEANCE. Hier hat Rob nämlich begonnen, seine Stimme zu verändern und in seinem Gesang unterschiedliche Charaktere darzustellen. https://www.youtube.com/watch?v=yw51MNAp9IY Nenne die meistgehörte Scheibe in deiner Sammlung! Das kann ich spontan gar nicht sagen... Welche Platte hat das beste Cover? Ich liebe das RAM IT DOWN-Cover (1988) von…
Weiterlesen
Zur Startseite