Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Dio: Ronnie James Dios Hologramm setzt vorerst aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die ehemalige Ehefrau und langjährige Managerin von Ronnie James Dio, Wendy Dio, spricht mit Kazagastão über eine mögliche Rückkehr des Hologramms des legendären Metal-Sängers. Seit seinem Tod im Mai 2010 saß der Schmerz so tief, dass man sich überlegte, eine dreidimensionale Projektion Dios zu entwickeln, um ihn weiterhin bei Live-Auftritten mitperformen zu lassen. Auf dem Wacken Open Air 2016 debütierte sein Hologramm vor über 75.000 Fans. Eyeillusion, die die Projektion kreierten, verwendeten Audio-Aufnahmen von Dios Live-Auftritten seiner gesamten Karriere.

Nach mehrfachem Auftauchen des Hologramms auf diversen Konzerten spaltete sich die öffentliche und Band-interne Meinung zu dem Thema. Tracy „G“ Grijalva, der von 1993 bis 1999 bei Dio spielte, sagte 2019, dass das Hologramm „gruselig“ aussieht und „einer Puppe“ ähnelt. Neun Monate zuvor hatte Doug Aldrich, der von 2002 bis 2006 bei Dio war, gegenüber XS Rock erklärt, dass „Ronnie das Hologramm wahrscheinlich nicht“ mögen würde. „Er würde wahrscheinlich sagen: ‚Das ist nicht das, wofür ich unterschrieben habe.‘ Ein Hologramm? Das ist nicht wirklich das, was er sein möchte. Ich vermute einfach, dass Wendy darüber nachgedacht und entschieden hat, dass Ronnie damit einverstanden wäre. Aber ich kannte Ronnie gut genug, um zu wissen, dass er sehr wählerisch war… Und dass er es vorziehen würde, wenn sie ihn einfach sterben und in Frieden ruhen lassen würden.“

Wendy Dio im Zwiespalt

Im Gespräch mit der brasilianischen Zeitung zeigt sich Wendy Dio unsicher über das Fortleben der animierten Ronnie James Dio-Figur. „Das Hologramm wurde manchmal gut aufgenommen, manchmal nicht; das hängt von den Leuten ab“, sagt sie. „(…) Es kostet so viel Geld, dass man es nur an bestimmten Veranstaltungsorten verwenden kann. Auch die Höhe und die Größe ist oft ein Problem. Es ist zu teuer, um damit zu reisen. Deshalb konnten wir nicht nach Brasilien, nicht nach Südamerika, nicht nach Japan und nicht nach Europa. Es schränkt einen also sehr ein.

Nächstes Jahr im März werden wir wieder auf Tour gehen – also die Dio-Band. Aber dieses Mal habe ich einen ISO-Film gefunden (…) von Ronnie. (…) Den werden wir mit Spezialeffekten umsetzen. Es wird also kein Hologramm sein, sondern ein Film von Ronnie selbst mit der Dio-Live-Band und Spezialeffekten. Daran arbeiten wir also. Und das können wir überall hin mitnehmen.

Es wird noch immer darüber gesprochen, das Hologramm zu machen“, fährt sie fort. „Ich weiß es nicht. Ich glaube, es gibt so viel mehr, was sich in Bezug auf die Technologie entwickelt hat. Ich glaube einfach, dass die Fans es vorziehen würden, Ronnie als echten Ronnie und nicht als Hologramm zu sehen.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Was halten Kinder von der Band?

Es gibt wahrscheinlich kaum eine Metal-Band, die mit ihrem lyrischen Inhalt so bodenlos provoziert und gleichzeitig (oder wahrscheinlich gerade deshalb) so dermaßen erfolgreich ist wie Rammstein. Bereits 2020 machte es sich der SWR3 mit dem YouTube-Kanal „Generation Alpha“ zur Aufgabe, Kinder nach ihrer Meinung zu der Band zu befragen. Seit geraumer Zeit gelten sogenannte Reaction-Videos als unangefochtener YouTube-Trend. Jetzt auch in der Rammstein-Edition. Diesmal interessiert aber nicht die Meinung scheinbarer Expertinnen oder Experten. Der SWR3 will wissen: Was halten junge, unvoreingenommene Menschen von ‘Du riechst so gut’, ‘Sonne’ und Co.? Was sind eigentlich Engel? Sollte man es einer Person mitteilen,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €