Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Djenerator: Bastelt eure Songs im Browser

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Achtung: Der Djenerator kann süchtig machen! Durch die vielen Variablen die die Webseite euch bietet, gibt es eine quasi unerschöpfliche Anzahl von Metal-Riffs zu entdecken. Zugegeben: Das meiste bestimmt der Zufall, aber es gibt dennoch viel zu entdecken.

Ihr könnt zum Beispiel angeben, bei welchen Gitarren-Bund sich der Djenerator bedienen soll oder welche Notenwerte gespielt werden sollen. Auch am Drum-Sound – ja, den bietet das Web-Tool auch – könnt ihr ein wenig rumschrauben. Und vergesst bloß nicht den passenden „Drone“-Sound in den Hintergrund zu legen!

Beispiel gefällig? Hier unser Ergebnis: http://djen.co/share/bGFqYp

Und jetzt kommt ihr: Viel Spaß mit dem Djenerator und teilt eure Ergebnisse gerne unter unserem Facebook-Post!

>>>Hier geht’s zum Djenerator!<<<

teilen
twittern
mailen
teilen
Progressive Metal – Was ist das? Plus: Die wichtigsten Bands

Ohne Zweifel: Wer Progressive Metal machen will, muss sein Instrument wirklich beherrschen, aber auch experimentierfreudig sein und außerhalb von Schubladen denken. Harmonische Finesse, Polyrhythmik, Takt- und Tonartwechsel – Progressive Metal ist fordernd und mathematisch, seine spielerischen Anforderungen sind mit jenen des Jazz zu vergleichen. Progressive Metal – Die Ursprünge des Genres Der stilistische Vorläufer von Progressive Metal ist Prog Rock. Dieses Genre entstand Ende der 1960er-Jahre, als Rockbands Elemente aus Jazz, Klassik, Psychedelic, World Music oder Elektronik in ihre Musik einfließen ließen und mit Form, Harmonie und Struktur experimentierten. Seinen historischen Ursprung nahm Prog Rock in Großbritannien. King Crimson gelten…
Weiterlesen
Zur Startseite