Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Dokumentation: 96-jährige Metal-Frontfrau

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Inge Ginsberg war auf der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit, das was sie zu sagen hat, an die Öffentlichkeit zu bringen und schaffte das über die Musik. 2014 entdeckte die heute 96-Jährige ihr Faible für Heavy Metal und arbeitet seitdem mit der Band TritoneKings zusammen.

Aufgewachsen ist Ginsberg in Österreich. Während des Zweiten Weltkriegs floh sie vor dem Holocaust und landete in einem Flüchtlingslager in der Schweiz. Nach dem Krieg zog sie mit ihrem Ehemann, Otto Kollmann, nach Hollywood und baute sich dort ein neues Leben auf. Sie komponierte zusammen mit ihrem Mann für einige der populärsten Sänger ihrer Generation, darunter Nat King Cole, Doris Day und Dean Martin.

Als Inge Ginsberg älter wurde, schrieb sie weiterhin Texte und Gedichte und erkannte, dass sie neue Wege finden musste, um das Publikum zu erreichen. Die außergewöhnliche Geschichte der 96-Jährigen wurde in einer kurzen Doku von Leah Galant festgehalten und von der New York Times veröffentlicht.

Seht hier die Doku über Inge Ginsberg:

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ed Sheeran offen für Death Metal-Album

Es gibt gefühlt keinen Sänger da draußen in der weiten Welt der populären Musik, der weniger Metal ist als Ed Sheeran. Wenn nur auch nur irgendeiner seiner klebrigen Radio-Hits irgendwo zu hören ist, kriegen Menschen mit Geschmack sofort unheilbaren und auf der Stelle tödlichen Ohrenkrebs. Doch manchmal scheint der Schein zu trügen. Im Träller-Barden von der Insel schlummert anscheinend sogar ein waschechter Todesmetaller. Von wegen Jugendsünden So hat Ed Sheeran kürzlich im Interview mit der britischen Zeitung "The Sun" offenbart, dass er es nicht ausschließen würde, ein Death Metal-Album aufzunehmen. "Als Kind stand ich total auf Death Metal",  verrät der…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €