Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

E-Gitarren statt Orgeln: Kirche in Brasilien feiert „Metal-Gottesdienst“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In dieser Kirchengemeinde in einem Armenviertel im brasilianischen Rio de Janeiro, wird dem christlichen Gott auf eine besondere Art gehuldigt: Während des Gottesdienstes spielen Metal-Bands und der Pastor steht headbangend in der ersten Reihe. Im Video unten seht ihr die Aufnahmen, die bei einem Besuch von theguardian.com während einer Zeremonie entstanden.

Bei manchen unserer Gottesdienste kommt ein Engel vorbei. Er hat die Gestalt eines Headbangers. Er hat lange Haare und obenrum nackt. Er ist unser Schutzengel.“

Laut dem evangelikalen Pastor Enok Galvão sei es Gott vollkommen gleich, mit welcher Art von Musik man ihn ehre. Schließlich hätte er selbst ja den Menschen und damit auch die Metal-Musik erschaffen. Für die Favelas, in denen der tätowierte Pastor aufwuchs und auch heute seine Metal-Kirche steht, hätte Rock-Musik  immer eine große Rolle gespielt. „Seit den Siebzigern sind wir hier bekannt für Rock ’n‘ Roll.“  

Um die Menschen dort abzuholen wo sie stehen, dürfen dann im Gottesdienst eben auch Metal-Bands spielen – vom seichteren christlichen Rock bis zum knallharten Death Metal. Nicht der Anzug, sondern Metal-Shirt und lange Haare gehören deshalb auch zum sonntäglichen Kirchenbesuch. Sein Einverständnis hat Gott übrigens schon durch einen Engel ausrichten lassen: „Bei manchen unserer Gottesdienste kommt ein Engel vorbei. Er hat die Gestalt eines Headbangers. Er hat lange Haare und obenrum nackt. Er ist unser Schhutzengel“, erklärt Galvão.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wacken Open Air pflanzt 5.000 Bäume in Brasilien

Im Dezember 2019 waren erschreckende Bilder von brennenden Wäldern zu sehen. Diese waren für das Team des Wacken Open Air Anlass, auf den jährlichen Versand von physischen Weihnachtsgrüßen zu verzichten. Stattdessen rief das Heavy Metal Festival eine Spendenaktion ins Leben. Gemeinsam mit dem World Wide Fund For Nature sowie dem Instituto Terra helfen sie der Mata Atlantica-Region im brasilianischen Regenwald. Der erklärte Zweck dieser Aktion war die Aufforstung einer Fläche in der Größe des berühmten Wacken-Infields, was ungefähr 5 Hektar entspricht. Dieses Ziel wurde dank der tatkräftigen Unterstützung von Partnern und Fans in weniger als einem Monat erreicht. Daher können binnen Kürze die ersten 5.000 Bäume gepflanzt werden. Doch damit geben sich die Initiatoren der Spendenaktion nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite