Ehemaliger Scar The Martyr-Sänger hatte schweren Autounfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der Nacht des 11. Januar hatte Thrown Into Exile-Sänger Henry Derek Bonner einen schweren Autounfall. Ein vermutlich betrunkener Autofahrer rammte Bonners Wagen, welcher sich daraufhin drei Mal überschlug. Der Verantwortliche verließ den Unfallort sofort.

Thrown Into Exile-Gitarrist Mario Rubio berichtet auf Facebook: “Ich habe mit Derek telefoniert und Gott sei Dank geht es ihm gut und er ist noch in einem Stück.”

Ein Konzert am Montag musste die Band dennoch schweren Herzens absagen: “Eigentlich sagen wir nie Konzerte ab, aber diesmal ging es nicht anders. Auf der Bühne wollen wir immer unser Bestes geben und das ist jetzt gerade nicht möglich. Das Konzert wird auf jeden Fall nachgeholt werden”, erklärt Rubio.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Dial H For Hetfield

Liebe Rocker! als sich der Heavy Metal Ende der Siebziger Jahre aus dem Untergrund quälte, waren viele Entwicklungen nicht vorherzusehen. Zum Beispiel die eines kleinen Geräts in Form einer Tafel Schokolade, mit dem sich nicht nur Vampire ausrotten und Bahnfahrkarten bestellen lassen, sondern auch noch telefoniert werden kann. Von überall aus nach überall hin. Vor Jahren entdeckte das deutsche Kommerzfernsehen den praktischen Nutzen der Mobiltelefone und möllerte ein gutes Dutzend Castingshows ins Programm, in deren Rahmen die Zuschauer per Tastendruck für ihren Favoriten abstimmen konnten. Gegen Gebühr, versteht sich. Logisch, dass es nicht lange dauerte, bis diese Entwicklung auch in…
Weiterlesen
Zur Startseite