Toggle menu

Metal Hammer

Search

Erzähl uns deine Metal-Geschichte aus 30 Jahren METAL HAMMER

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit 1984 ist METAL HAMMER immer am Puls der Zeit und ganz nah dran an allen Entwicklungen rund um Heavy Metal. Von den Metal-Anfängen über das Aufleben von Thrash, Death und Black Metal, den Alternative und Nu Metal der Neunziger und aktuelle Metalcore-Strömungen haben wir unser aller Lieblingsmusik durch alle harten Höhen und tödlichen Tiefen begleitet.

Und immer mit dabei: Ihr, die Fans!

Darum wollen wir jetzt, zum 30. Jubiläum des METAL HAMMER, eure MAXIMUM METAL-Geschichten hören!

Was bedeutet euch Metal? Wann und wie habt ihr euer Herz an den Stahl verloren? Welche Alben, Konzerte oder Festivalbesuche haben euch geprägt? Welche unvergesslichen Erlebnisse hattet ihr gemeinsam mit Bands, Musikern und Metal-Helden? Warum lebt und atmet ihr Metal? Und welche Rolle hat METAL HAMMER dabei gespielt?

Teilt eure Metal-Geschichten mit uns – nutzt dazu unseren METAL HAMMER-Tumblr, die Kommentarfunktion dieser Seite, schreibt auf unsere Facebook-Pinnwand oder verfasst eine Mail an verlosung@metal-hammer.de (Betreff: Metal-Geschichte).

Text, Fotos, Videos – wir freuen uns über all eure Einsendungen! Für die schönsten werden wir ein schwermetallisches Dankeschön zücken. Hinterlasst darum bitte irgend eine Form von Kontakt.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Glückwunsch: Korn-Debüt wird 25 Jahre alt

Vor genau 250 Jahren wurde in den USA das erste Korn-Album (KORN) veröffentlicht. Ein Jahr später war es dann endlich auch in Deutschland erhältlich. Markus Kavka, damals Redakteur beim METAL HAMMER, war hellauf begeistert und gab dem Erstlings-Werk der Kalifornier Höchstpunktzahl. In der 1995er Oktober-Ausgabe schrieb er: "Halleluja! Preiset den Herrn! Bereits vor fast einem Jahr ist dieses Album in den USA erschienen, jetzt hatte man auch endlich in Europa ein Einsehen und erkannte, daß es sich hierbei um eine der schlauesten Platten der Welt handelt. Und, Klischee, aber wahr: Hier gibt es echtes Heulen und Zähneknirschen, Gitarrenrunterstimmorgien, Blasen an…
Weiterlesen
Zur Startseite