Toggle menu

Metal Hammer

Search

Eskimo Callboy wehren sich gegen Homophobie-Vorwürfe

von
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER-Ausgabe 02/2014
METAL HAMMER-Ausgabe 02/2014

>>> Das komplette Interview mit Eskimo Callboy lest ihr in der Februar-Ausgabe des METAL HAMMER

METAL HAMMER: Es hat zur Veröffentlichung von BURY ME IN VEGAS nicht nur positive Stimmen gegeben, sondern zum Teil auch harsche Kritik an euren Texten und den (angeblich) frauenfeindlichen wie homophoben Inhalten. Ihr selbst habt versucht klarzustellen, dass ihr nicht so eingestellt seid, sondern 80 Prozent der Texte totaler Quatsch sind. Hat euch gewundert, was damals über euch hereingebrochen ist?

Kevin Ratajczak, Eskimo Callboy: Es ist mittlerweile anders als früher. Auf unserer EP und dem ersten Album waren die Texte grenzwertig, aber da haben wir eben in einem kleinen Kellerverlies in Castrop-Rauxel für uns selbst Musik gemacht. Dort interessiert es absolut niemanden, was man singt. So sind wir das angegangen. Man hat auch keine Verantwortung. Als dann plötzlich mehr Leute zugehört haben, wurden wir und die Texte anders wahrgenommen. Dabei haben wir auf der EP und BURY ME IN VEGAS lediglich Gangsta-Rap-Gehabe imitiert und in den Songs Texte und Phrasen benutzt, die man mittlerweile im Rap- und zum Teil auch Pop-Bereich täglich im Radio hört.

>>> So klingt das Eskimo Callboy-Album WE ARE THE MESS

Als dann diese negative Kritik kam, haben wir uns ihr auch gestellt. Und, was ich zugeben muss: Natürlich können Aussagen, die im Grunde nur gedankenlos benutzte Klischeephrasen waren, eine ganz andere Wirkung haben, wenn sie an die Öffentlichkeit geraten. Wir haben bei unseren Shows mit den Leuten gesprochen und sie gefragt, was sie zu diesen Vorwürfen sagen. Wir haben uns selbst hinterfragt.

Aber einen wirklichen Effekt auf unser Denken hatte das Ganze nicht, da wir sowieso nie derartig eingestellt waren. Inzwischen hat sich der Trubel auch gelegt, und bei WE ARE THE MESS wird es auch kaum Kritikpunkte geben. Allein deshalb, weil wir inzwischen textlich anders unterwegs sind. Inzwischen ergibt es sogar durchaus Sinn, sich unsere Texte durchzulesen!

Es war einst lustig für uns, mit diesen Gangsta-Klischees zu spielen, aber damit ist es jetzt auch gut. Wobei ich auf gar keinen Fall sagen würde, dass wir darauf geachtet hätten, diesmal bloß nicht irgendwo anzuecken. Wir haben uns einfach weiterentwickelt und keine Lust mehr darauf, in den Texten ausschließlich dummes Zeug zu erzählen. Irgendwann wird das auch langweilig. Außerdem: Wenn ich als Typ mit Leo-Leggings und einer Plüschjacke auf die Bühne gehe, sollte klar sein, dass ich kein Problem mit Homosexualität habe. Wir reden und tun eben viel Blödsinn, machen uns aber immer noch am meisten über uns selbst lustig.

Mehr dazu lest ihr in der Februar-Ausgabe des METAL HAMMER!

Das Heft + Metallica-CD + Sonderheft-Beilage kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 8,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 02/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

METAL HAMMER

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Neues Album erscheint im Januar

Dass Ozzy Osbourne seine neue Soloplatte bereits aufgenommen hat, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Nun hat seine Frau verraten, wann das Album erscheinen soll. Laut Sharon Osbourne kommt die Scheibe im Januar auf den Markt. So gab sie im Interview in der "The Jess Cagle Show" auf SiriusXM Auskunft über den Gesundheitszustand ihres Mannes und ließ nebenbei diese Info fallen: "Es geht voran bei ihm. Ozzy hatte einen sehr, sehr schlimmen Unfall dieses Jahr, aber es geht voran. Gerade hat er ein Album fertiggestellt, das im Januar erscheinen wird. Und es geht ihm gut. Er ist sehr begeistert über das Duett, das er…
Weiterlesen
Zur Startseite