Toggle menu

Metal Hammer

Search

Evanescence: Amy Lee gibt Ausblick aufs dritte Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lange war es still um Amy Lee, das kreative Zentrum von Evanescence. Jetzt endlich meldet sie sich wieder zu Wort und erklärt, dass sie momentan schwer am dritten Album arbeite.

Sie wolle noch nicht zu viel preisgeben, da sich noch einiges ändern werde. Fans dürfen aber natürlich ein düsteres Album erwarten, „auch wenn ich dieses Mal nicht die ganze Zeit sterbe,“ wie sich die Evanescence-Sängerin ausrückte.

„Es ist düster, sarkastisch, lustig, seltsam, gewohnt und trotzdem komplett anders. Ich fühle mich lebendig dabei und ich wünschte, ich könnte es euch schon zeigen.“ Inhaltlich werde es auch etwas weniger Blut in den Texten geben, aber natürlich nur in Maßen.

Wann genau der Nachfolger zu FALLEN (2003) und THE OPEN DOOR (2006) nun aber zu erwarten sei, erklärte Amy Lee nicht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Altertümliches Liedgut: Diese Mittelalter-Rock-Bands müsst ihr kennen

Längst vergangene Zeiten faszinieren den Menschen seit jeher. Geschichten wurden von Mund zu Mund getragen und finden ihren Weg bis in heutige Zeiten. Buchfreunde verschlingen Umberto Ecos Werke wie nichts, Musikliebhaber suchen die Verbindung zu weit zurückliegenden Ären, zum Mittelalter in den Alben von Faun, Feuerschwanz und Rabenschrey. Im Folgenden stellen wir euch ein ganz besonderes Genre vor: den Mittelalter-Rock. Den Ursprung vieler Mittelalter-Rock-Bands, die heute Festivals wie Wacken und das M'era Luna bespielen, findet man schon um einiges früher: Bereits in den 60er-Jahren schossen mehr und mehr Bands aus dem Boden, die mittelalterliche Elemente mit ihrer Musik verwoben. Klänge, die…
Weiterlesen
Zur Startseite