Ex-Bachman-Turner Overdrive-Drummer Robin Bachman tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Robin Bachman aka Robbie Bachman ist verstorben. Der Originalschlagzeuger von Bachman-Turner Overdrive (BTO) wurde lediglich 69 Jahre alt. Die Rock-Gruppe aus dem kanadischen Winnipeg hatte in den Siebziger Jahren einige Hits. Die Nachricht seines Todes überbrachte sein Bruder und einstiger Band-Kollege Randy Bachman (Gitarre & Gesang) in den Sozialen Medien. Zur Todesursache machte Randy keine Angaben.

Weltweites Phänomen

„Ein weiterer trauriger Abschied“, schrieb Randy über das Verscheiden von Robin Bachman. „Er war der hämmernde Beat hinter Bachman-Turner Overdrive. Nun hat sich Robbie meiner Mutter, meinem Vater und meinem Bruder Gary auf der anderen Seite angeschlossen. Vielleicht braucht Jeff Beck einen Drummer. Er war das zentrale Zahnrad in unserer Rock’n’Roll-Maschine. Und wir haben zusammen die Welt gerockt.“ Innerhalb von vier Jahren hatten Bachman-Turner Overdrive Hits in mehr als zwanzig Ländern, verkauften über 30 Millionen Alben und erhielten dafür insgesamt 120 Silberne, Goldene und Platin-Schallplatten.

Mit seiner Musikgruppe hatte Robin Bachman zahlreiche Erfolge, unter anderem mit den Songs ‘You Ain’t Seen Nothing Yet’, ‘Taking Care Of Business’, ‘Hey You’, ‘My Wheels Won’t Turn’ und ‘Looking Out For #1’. Darüber hinaus trat das Quartett in den größten Konzerthallen der Welt auf, darunter der Madison Square Garden in New York, das Hammersmith Odeon in  London sowie das Falkoner Centret in Kopenhagen. Des Weiteren wurde mit Randy und Robbie Bachman, Sänger/Bassist Fred Turner sowie Gitarrist Blair Thornton die 1974er-Besetzung von Bachman-Turner Overdrive im Jahr 2014 in die Canadian Music Hall Of Fame eingeführt.

🛒  NOT FRAGILE/FOUR WHEEL DRIVE VON BTO BEI AMAZON HOLEN!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nebula: Tour nach Tod von Bassisten abgesagt

Die Stoner Rocker Nebula mussten leider traurige Nachrichten verkünden: Der seit 2019 mit der Band spielende Bassist Ranch Sironi verstarb am 5. September. Der Grund für diesen tragischen und viel zu frühen Tod ist bisher nicht bekannt. Die Band bereitete sich aktuell auf ihre kommende Europa-Tournee vor, die Ende der Woche mit einem Konzert in Italien gestartet hätte. Sämtliche Konzerte der Tour wurden bereits abgesagt. Sironi begann 2019 ursprünglich als Live-Bassist, da der eigentliche Bassist Thomas Davies mit gesundheitlichen Problemen aufgrund seiner Leukämieerkrankung zu kämpfen hatte. Nach dessen Tod letztes Jahr stieg Sironi schließlich als Vollzeitmitglied in die Band ein.…
Weiterlesen
Zur Startseite