Ex-Messiah-Frontmann Andy Kaina ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die schweizerische Band Messiah trauert um ihren einstigen Sänger. Die Death-Metaller meldeten sich in den Sozialen Medien zu Wort, um die Nachricht zu verbreiten, dass ihr früherer Frontmann Andy Kaina verstorben ist. Der blonde und auf Fotos immer sehr durchtrainiert wirkende Musiker erlitt einen Herzinfarkt, von dem er sich mehr erholte.

Rest In Power

Im Wortlaut liest sich die Todesmeldung von Messiah wie folgt: „Liebe Fans und Freunde, bedauerlicherweise müssen wir euch heute traurige Nachrichten überbringen und den Tod unseres Freundes Andy Kaina betrauern. Andy hatte einen Herzinfarkt und ist nie aus dem künstlichen Koma erwacht. Wir sind schockiert und betrübt, und wünschen seiner Familie Stärke sowie aus tiefstem Herzen alles Gute. Sein Vermächtnis lebt in der Musik von Messiah weiter. Und wir halten uns für glücklich, dass wir großartige Alben mit ihm aufgenommen haben. Andy, wir werden dich vermissen!“ 

Andy Kaina wurde lediglich 53 Jahre alt. Er sang von 1990 bis 1994, im Jahr 2003 sowie noch einmal von 2017 bis 2021 bei Messiah. Kaina hatte dem Musikgeschäft Ende 2021 den Rücken gekehrt. „Wir mussten das akzeptieren, bleiben privat aber beste Freunde“, ließen die Todesmetaller dazu in einem Statement verlauten. Einen Nachfolger fanden die Eidgenossen jedoch schnell: „Nach erfolgreicher Session haben wir Ende 2021 einen neuen Sänger gefunden: Marcus Seebach.“ Der Sänger war zuvor in den Gruppen Masquerade und Taste Of Tears aktiv.

🛒  FRACMONT VON MESSIAH JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Doch damit nicht genug: Die Gruppe richtet ein Abschiedskonzert zu Ehren von Andy Kaina aus. Die Chose steigt am 20. November im OldCapitol im schweizerischen Langenthal. Tickets dafür gibt es hier.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Bachman-Turner Overdrive-Drummer Robin Bachman tot

Robin Bachman aka Robbie Bachman ist verstorben. Der Originalschlagzeuger von Bachman-Turner Overdrive (BTO) wurde lediglich 69 Jahre alt. Die Rock-Gruppe aus dem kanadischen Winnipeg hatte in den Siebziger Jahren einige Hits. Die Nachricht seines Todes überbrachte sein Bruder und einstiger Band-Kollege Randy Bachman (Gitarre & Gesang) in den Sozialen Medien. Zur Todesursache machte Randy keine Angaben. Weltweites Phänomen "Ein weiterer trauriger Abschied", schrieb Randy über das Verscheiden von Robin Bachman. "Er war der hämmernde Beat hinter Bachman-Turner Overdrive. Nun hat sich Robbie meiner Mutter, meinem Vater und meinem Bruder Gary auf der anderen Seite angeschlossen. Vielleicht braucht Jeff Beck einen Drummer.…
Weiterlesen
Zur Startseite