Dead Kennedys: Schlagzeuger D. H. Peligro ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 29. Oktober 2022 teilte die kalifornische Gruppe Dead Kennedys die Nachricht um den plötzlichen Tod ihres langjährigen Band-Kollegen D. H. Peligro. Einen Tag zuvor soll sich ein Unfall ereignet haben, an dessen Folgen der Musiker später verstarb.

1981 schloss sich Peligro der chaotischen Konstellation an und ersetzte damit den ursprünglichen Schlagzeuger Bruce Schlesinger aka „Ted“. Sein offizielles Debüt mit der Gruppe gab er auf der EP IN GOD WE TRUST, INC., die im Dezember desselben Jahres veröffentlicht wurde. Danach nahm er die Alben PLASTIC SURGERY DISASTERS (1982), FRANKENCHRIST (1985) und BEDTIME FOR DEMOCRACY (1986) mit der Band auf.

🛒  IN GOD WE TRUST, INC./PLASTIC SURGERY DISASTERS bei Amazon bestellen

Im Statement zu seinem Tod heißt es seitens der Kollegen: „Dead Kennedys-Schlagzeuger D. H. Peligro (Darren Henley) ist gestern, am 28. Oktober, in seinem Haus in Los Angeles verstorben. Die Polizei vor Ort gab an, dass er an einem Schädeltrauma starb, das durch einen Sturz verursacht wurde. Konkretere Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen und werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Wir bitten euch, die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren. Vielen Dank für eure Gedenken und tröstlichen Worte.“

Auch wir wünschen allen Angehörigen viel Kraft für diese fordernde Zeit.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
DevilDriver-Drummer arbeitet jetzt in Entzugsklinik

Bei DevilDriver dreht sich mal wieder das Personalkarussell. Wie die US-Metaller mitteilen, steigt Schlagzeuger Austin D'Amond bei der Formation aus. Für ihn rückt Davier Pérez in die Band. Der Besetzungswechsel hat allerdings einen Grund zur Freude. Denn D'Amond fängt seinen neuen Job in einer Entzugsklinik an. Die Gruppe freut sich sehr für ihn. Neue Lebensaufgabe "Wir haben erbauliche Nachrichten", heißt es im offiziellen Statement von DevilDriver. "Es ist zwar immer traurig, sich von einem Bruder zu trennen, doch in diesem Fall könnten wir nicht stolzer sein. Austin D'Amond wurde eine sehr lukrative Stelle an seiner Entzugsklinik angeboten. Er soll das Programm…
Weiterlesen
Zur Startseite