Soilwork machen weiter nach dem Tod von David Andersson

von
teilen
twittern
mailen
teilen

David Andersson segnete vergangene Woche mit lediglich 47 Jahren das Zeitliche. Soilwork und The Night Flight Orchestra — die beiden Bands, in denen er spielte — werden mit ihren Aktivitäten fortfahren. Auch ihm zur Ehre.„Heute ist der einmonatige Geburtstag von ÖVERGIVENHETEN, Davids letztem Werk mit uns“, schreiben Soilwork in einem Statement.

Death To False AOR

„Er hat so viel von sich selbst in dieses Album gegeben. Und zusammen haben wir etwas wirklich besonders erschaffen. Infolge des tragischen Ereignisses von letzter Woche würden wir gerne betonen, dass wir das musikalische Vermächtnis dieser Gruppe fortführen, ÖVERGIVENHETEN weiterhin unseren Fans präsentieren und die neuen Lieder mit auf Tour um die Welt nehmen werden — zum Gedenken an David.“ Die anstehende Konzertreise durch Australien soll stattfinden. Außerdem wollen Soilwork bald weitere Live-Termine bekannt geben.

Darüber hinaus haben sich auch The Night Flight Orchestra zu Wort gemeldet. „Der 14. September im Jahr 2022 wird ein Datum sein, das keiner von uns vergisst. Unser Gitarrist David Andersson hat für immer seine Augen geschlossen. Es war der Tag, vor dem uns schon eine ganze Weile gegraut hat. Unsere Herzen trauern. Als Björn David ein letztes Mal im Krankenhaus besucht hat, gab er ihm den Segen, die musikalische Reise fortzuführen, zu der beide vor zwölf Jahren aufgebrochen sind. […] Wir sehen keinen besseren Weg, Davids Leben und Musik zu feiern, als zu dieser kleinen Europatour im Novbember aufzubrechen.

🛒  AEROMANTIC II VON TNFO JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Wir ermutigen euch, euch uns bei dieser Feier anzuschließen. Die geflügelte und nächtliche Reise muss weitergehen. Zu Davids Ehre haben wir die Tournee obendrein ‚Death to false AOR‘ genannt. Er hätte das geliebt. Denn wenn es etwas gibt, das er verabscheut hat, dann falschen und nicht organischen AOR.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Century Media signen und feuern Vektor innerhalb einer Woche

Die Plattenfirma Century Media schickte am vergangenen Donnerstag (15.9.) eine Pressemitteilung heraus und verkündete darin freudig, die US-Progressive-Thrasher Vektor unter Vertrag genommen zu haben. Doch nur einen Tag später machte das Label einen Rückzieher und schrieb in den Sozialen Medien: "Century Media hat entschieden, sich mit sofortiger Wirkung von Vektor zu trennen." Hausaufgaben nicht gemacht? Anstatt also ihr viertes Album aufzunehmen und bei Century Media zu veröffentlichen, steht das Quartett aus Tempe, Arizona nun ohne Schallplatten-Label da. "Wir sind extrem zufrieden, zu verkünden, dass Vektor bei Century Media unterschrieben haben. Sie waren lange auf unserem Radar, wir könnten nicht glücklicher…
Weiterlesen
Zur Startseite