Ex-Slipknot-Trommler zum besten Schlagzeuger gewählt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Über 34.000 Leser des MusicRadar wählten Joey Jordison zum besten Schlagzeuger. Das Musik-Magazin äußerte sich zum Sieg des ehemaligen Slipknot-Drummers wie folgt:

„Joeys Schlagzeug-Vermächtnis ist weitaus größer, als sein Schaffen bei Slipknot. Dieser Preis zeigt, dass er nach wie vor eine sehr loyale Fanbase hat, die zu ihm steht. Wir können nicht erwarten zu sehen und zu hören was er uns als nächstes bereiten wird.“

Bereits ein Jahr zuvor wurde Joey Jordison von den Loudwire-Lesern zum „World’s Greatest Metal Drummer“ gekürt. Schon 2010 ernannte ihn das Schlagzeug-Magazin Rhtythm zum besten Schlagzeuger der letzten 25 Jahre.

Hier seht ihr komplette, von den MusicRadar-Lesern gewählte Reihenfolge der 10 besten Metal-Schlagzeuger 2014:

1. Joey Jordison – Scar The Martyr

2. Arin Ilejay – Avenged Sevenfold

3. Dave McClain – Machine Head

4. Dan Searle – Architects

5. Tomas Haake – Meshuggah

6. Chris Adler – Lamb Of God

7. Nicko McBrain – Iron Maiden

8. Brann – Dailor – Mastodon

9. Vinnie Paul – Hellyeah

10. Dave Elitch – Killer Be Killed

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammake Studio: Pop-Songs im Rammstein-Mashup

Ob ‘Bad Romance‘ von Lady Gaga, ‘Wrecking Ball’ von Miley Cyrus oder ‘When I Grow Up’ von den Pussycat Dolls – der YouTube-Kanal Rammake Studio beliefert die Online-Welt mit allerlei amüsanten Mashups Pop-kultiger Dauerbrenner gepaart mit dem scharfen Sound der NDH- und Industrial Metal-Größen Rammstein. Was den einen und die andere vermutlich erst die Stirn runzeln lässt, sollte jedoch genauer beäugt bzw. behorcht werden. Das Zeug klingt nämlich gar nicht mal so übel. Pop goes Rammstein Seit 2021 teilt der Channel Rammake Studio seine kreativen Rammstein-Mashups via YouTube. Was die neuinterpretierten Songs von Till Lindemann und Co. besonders unterhaltsam macht, ist…
Weiterlesen
Zur Startseite