Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Ex-Ufo-Gitarrist Paul Chapman verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Waliser Gitarrist Paul Chapman, bekannt von seinen Engagements bei Ufo und Lone Star, ist verstorben. Die Neuigkeit hat sein Sohn in den sozialen Medien verbreitet. Das tragische I-Tüpfelchen: Der Musiker starb am gestrigen 9. Juni, seinem 66. Geburtstag. Über die Todesursache wurde nichts bekannt.

Liebevoll und genial

„Schweren Herzens schreibe ich dies“, liest die traurige Nachricht, „heute ist der 66. Geburtstag meines Vaters. Er ging früher an diesem Nachmittag von uns. Er war eine brillante, energetische, liebevolle und die unbeschwerteste Person sowie der erste Mann, den ich jemals geliebt habe. Jeder, der mit ihm in Kontakt kam, liebte. Nein, himmelte ihn an. Ich werde alle bezüglich der Feier seines Lebens auf dem Laufenden halten. Ich weiß die Gedanken und Gebete von allen zu schätzen, während seine Familie derzeit trauert und alles verarbeitet. Ich liebe dich, Papa. So sehr.“

Die Karriere von Paul Chapman nahm Ende 1971 Fahrt auf, als er Gary More bei Skid Row ersetzte. Bei Ufo stieg 1974 als Live-Gitarrist ein, verließ die Gruppe jedoch bereits 1975 wieder, um seine eigene Band Lone Star zu gründen. 1977 sprang er dann für Michael Schenker bei Ufo ein, als diese mit Rush auf Tournee durch die Vereinigten Staaten von Amerika gingen. Nachfolgend spielte er auf den Ufo-Studioalben NO PLACE TO RUN (1980), THE WILD, THE WILLING AND THE INNOCENT (1981), MECHANIX (1982) sowie MAKING CONTACT (1983). Zuletzt unterrichte Paul Chapman Musik in seinem Studio in Melbourne, Florida.

🛒  sämtliche studioalben von ufo jetzt auf amazon ordern!

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Butterfly-Drummer Ron Bushy verstorben

Die Rock-Welt hat einen weiteren Verlust zu beklagen. Einem Bericht des Klatschportals TMZ zufolge lebt der langjährige Iron Butterfly-Schlagzeuger Ron Bushy nicht mehr. Der Musiker wurde 79 Jahre alt und laborierte an Speiseröhrenkrebs. Er verstarb am Sonntag, den 29. August im UCLA Medical Center in Los Angeles. Bushy war das einzige Band-Mitglied, das an allen sechs Studiowerken der Formation mitwirkte. Friedlich eingeschlafen Iron Butterfly vermeldeten die traurige Nachricht in den Sozialen Medien. Dort schrieben die Psychedlic-Rocker: "Ron Bushy, unser geliebter, legendärer Drummer von Iron Butterfly, ist am 29. August um 12.05 Uhr mittags friedlich im UCLA Santa Monica Hospital verschieden.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €