Toggle menu

Metal Hammer

Search

Extreme Noise Terror: Sänger Phil Vane ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ihre unzähligen Alben, EPs, Split-Veröffentlichungen – und vor allem die intensiven Shows – sind legendär. Mit ihnen konnten Extrem Noise Terror, oder kurz ENT, auf Augenhöhe mit Napalm Death und anderen britischen Kollegen dem Grindcore seine heute noch gültige Form verpassen.

Einer der kreativen Köpfe hinter Extreme Noise Terror war Phil Vane. Wie jetzt bekannt wurde, starb er schon am 17.02.2011. Eine offizielle Todesursache ist noch nicht bekannt gegeben worden, es heißt aber, er sei wahrscheinlich im Schlaf verstorben.

Phil Vane wurde 46 Jahre alt.

„The rumors are true. We’re sorry to announce that Phil passed away recently. The band will make a full statement soon but for now we need to take the time to come to terms with this terrible loss.“
(Offizielles Statement von Extreme Noise Terror)

teilen
twittern
mailen
teilen
Napalm Death: Laut Mark "Barney" Greenway inszeniert Trump ein einziges Bühnenstück

Napalm Death-Sänger Mark "Barney" Greenway ist schon seit einigen Jahren in der Grindcore-Kapelle aus Birmingham am Werkeln. In einem aktuellen Interview mit The Bludgeoning-Podcast wurde der Musiker gefragt, ob es bei der derzeitigen politischen Lage leichter oder schwieriger sei, Musik zu machen. Darauf antwortete er: "Ich kann nicht sagen, dass es schwieriger oder einfacher ist. Es ist das Gleiche. Ich weiß, es gibt eine Menge Dinge, die jetzt mit dem Trump-Phänomen ein wenig übertrieben sind. Alles neigt ein bisschen mehr zum Theatralischen. Aber es war nie wirklich anders gewesen. Man erinnere sich an die vergangenen Jahre zurück. Ein einziges Theater…
Weiterlesen
Zur Startseite