Five Finger Death Punch: Die Hörprobe von AFTERLIFE

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Studio-Interview mit Five Finger Death Punch findet ihr in der METAL HAMMER-Augustausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Die Hörprobe: AFTERLIFE

VÖ: 19.8.

Welcome To The Circus

Nach einer schauderhaft schrägen Spieluhr bauen die harten Instrumente einen Rhythmus auf, der mit dem unverkennbar rauen Sound von Five Finger Death Punch in das Album einsteigt.

AfterLife

Im Gespräch mit Zoltán Báthory werden verschiedene Perspektiven über das ‘AfterLife’ deutlich, die der Titel-Song bereits andeutet und wir in unserer nächsten Ausgabe deutlicher beleuchten werden.

Times Like These

Sänger Ivan Moody verarbeitet in seinen Texten die Erfahrungen, die er und seine Band gemacht haben, so auch in ‘Times Like These’ – einem melancholischen Zeugnis dieser Zeit.

Roll Dem Bones

Während einige Stücke vom etablierten Stil abweichen, geht es bei ‘Roll Dem Bones’ gewohnt hart, schnell, brutal und ohne Kompromisse zur Sache.

Pick Up Behind You

Wem auch immer dieser Song gewidmet ist – man hört der Gesangsmelodie sowie dem Ausdruck der Stimme den Schmerz an, den diese Person hinterlassen hat.

Judgment Day

Mit seinen elektronischen Beats und Synthiesounds ist dies das Stück, das am meisten heraussticht – zugleich aber auch am meisten im Gedächtnis bleibt.

IOU

Abweichend von jeglichen Experimenten, spiegelt dieser Song die typische Grundstimmung der Band wider: wütend und gewaltig, und dann doch wieder melodisch und eingängig.

Thanks For Asking

„Der Song hat fast etwas von den späten Sechzigern und frühen Siebzigern“, erklärt Zoltán, und verweist auf die abermals herausstechenden Momente, die jedoch für das Album absolut wichtig seien.

Brutales Ungetüm

Blood And Tar

Diese Nummer zeichnet sich durch die harten, fast Breakdown-lastigen Rhythmen aus, die sich stets fortsetzen, jedoch von einem entgegengesetzt melodischen Gesang begleitet werden.

All I Know

Für alle Balladen-Fans könnte sich ‘All I Know’ zu einem neuen Liebling entpuppen, dessen hymnenartige Melodie im schunkelnden Sechsertakt nicht nur bewegt, sondern regelrecht zum Mitsingen bittet.

Gold Gutter

Hier tritt jede Melancholie zurück, um den Headbangern ihren Raum zu lassen, denn im Zwischen-Part lauert ein Ungetüm, dessen Brutalität keinen Metalhead kaltlassen wird.

🛒  AFTERLIFE bei Amazon

The End

Mit einem würdigen Brett, das Fragen aufwirft („Es ist nie vorbei – bis es vorbei ist“), schließt die Band das Album ab – nach so vielen Eindrücken könnte die Stille kaum lauter sein.

Fazit: Five Finger Death Punch haben sich getraut, neue Wege einzuschlagen. Damit klingen sie spannender als je zuvor und schaffen es dennoch, sich selbst treu zu bleiben. Groß!

***

Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Tuomas Holopainen hat neue Songs geschrieben

Das letzte Nightwish-Album HUMAN. :II: NATURE. (2020) liegt erst zwei Jahre zurück, doch bald wird es nicht mehr die aktuellste Platte der Band sein. Keyboarder und Haupt-Songwriter Tuomas Holopainen hat gegenüber Rock Sverige angekündigt, an neuem Material zu arbeiten. Nightwish: Nächstes Jahr geht es ins Studio „Ich habe alle Songs während der Pandemie fertiggekriegt“, sagte er über die Nutzung seines Lockdowns. Dabei sei er auch von der schwierigen Zeit inspiriert worden: „Lyrisch sind da ein paar Dinge, die die Pandemie spiegeln, aber nicht auf die Art, auf die man es erwartet.“ Inzwischen sei der Prozess über ihn hinaus fortgeschritten: „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite