Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Five Finger Death Punch, Schauer und Punk Rock: Der Sonntag beim With Full Force 2016

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bühne des Tages: METAL HAMMER STAGE

Auch am Sonntag überzeugt die neue METAL HAMMER STAGE mit viel Qualität. Egal ob Arktis, The Matter Of China, Cry My Name, Siberian Meat Grinder oder Varg: Erneut wurde den ganzen Tag gemosht und gefeiert. Ein toller Einstand für unsere Bühne!

Ärgernis des Tages: Ein starker Regenschauer am Nachmittag

Zugegeben: Angesichts einer Wetterwarnung hätte das auch wirklich schlimmer sein können. Trotzdem war der heftige Wolkenbruch am Sonntagnachmittag nervig – zumal es ausgerechnet Paradise Lost am METAL HAMMER-Stand ihre Autogrammstunde verregnete.

Festival-Opener des Tages: To The Rats And Wolves

Natürlich ist der Eskimo Callboy-Trancecore von To The Rats And Wolves Geschmackssache, aber so einen Festival-Anriss muss man erstmal auf die Hardbowl-Bretter bekommen. Die jungen Wilden liefern von Anfang bis Ende energtisch ab und feuern die Menge bereits jetzt zu Moshpit und Bierverzehr an. Kurz nach dem Verlassen der Zelte ist das keine ganz leichte Übung, die die Band aber mit Bravour meistert. So startet man gut in den (Festival)-Tag

WTF-Moment des Tages: Gutalax

Die tschechische Grindcore-Formation Gutalax ist der mit abstand größte WTF-Moment des gesamten Festivals. Die in Fäkalien-verschmierten Maleranzügen auftretende Band begeistert das Publikum mit Guttural-Shouts und extrem merkwürdigen Stimm-Effekten. Dazu werden Klorollen in die Menge geworfen. Was zur Hölle!

Selbsteinschätzung des Tages: “We are just a shitty Hardcore-Band that copied Hatebreed for 10 years but somehow it worked out”, Lionheart

Die sich leider in naher Zukunft auflösenden Lionheart haben ihre Formel mit dieser Aussage präzise und sympathisch auf den Punkt gebracht. Und das ist keinesfalls despektierlich gemeint – immerhin bringen die Kalifornier fein groovenden Hardcore aufs Hard Bowl-Parkett. Soviel ironische Selbstreflektion ist der Band dennoch positiv anzurechnen!

Moshpit des Tages: Anti-Flag

Erstaunlicherweise geht die Auszeichnung „Moshpit des Tages“ an eine Punk Rock-Band: Bei Anti-Flag ist die Pit nämlich vor allem durch Respekt, Pogo und Spaß geprägt. Vor allem die Circle-Pits machen dabei richtig Laune.

Headliner des Tages: Anti-Flag

Der Headliner des Tages findet auch am Sonntag im Zelt statt: Anti-Flag spielen ein abwechslungsreiches Set, das alle Hits der Bandgeschichte abdeckt. Mit viel Leidenschaft, Friedens-Message und einer tollen Perfomance spielt sich die Band in das Herz des Zeltes, das den Punk-Helden mit Gesang, Pogo und Ciclepits dankt. Zum Schluss wird das Schlagzeug teilweise hinter die Graben-Absperrung gestellt und von Chris#2 als Podest genutzt. Ein unglaublich energetische Show – so wie Punk Rock eben sein muss!

Faustball-Alarm des Tages: Five Finger Death Punch

Auch der Headliner auf der Hauptbühne muss sich nicht verstecken: Five Finger Death Punch schießen zum Abschluss des Programms auf der großen Bühne einen Hit-Reigen ins Publikum, der sich gewaschen hat. Wer so viele starke Songs im Köcher hat, kann zudem auch auf eine Mega-Produktion verzichten – anders als Amon Amarth halten sich 5FDP nämlich zurück und setzen nicht auf viel  Feuer und Qualm, sondern auf ein großes Backdrop und kleinere Bühnenaufsteller. Stattdessen lassen sie ihre Songs sprechen – und das funktioniert.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
15 Rocker und Metaller, die in Horror-Filmen mitspielten

Dass Schauspieler auch Musik machen beziehungsweise populäre Musiker sich ins (Horror-)Schauspielfach wagen, ist beileibe keine Seltenheit. Doch dass jemand in beiden Kunstfächern gleich erfolgreich sein kann, ist jedoch eher seltener der Fall. Dabei am fleißigsten sind wohl Jared Leto, Jack Black und Ice-T. Aber auch beispielsweise Johnny Depp, Juliette Lewis, Mark Wahlberg, Keanu Reeves oder Kiefer Sutherland treiben sich im Musik-Genre (mehr oder weniger gut) herum. Doch legen wir den Fokus auf Metal, Rock und Horror, was bekanntermaßen sehr gut miteinander harmoniert. Man denke dabei nur an Regisseur Rob Zombie oder auch Slash, der 2013 einen Horrorfilm produziert hat. In…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €